Dax
11.968,00
1,19%
MDax
23.613,00
0,72%
TecDax
1.919,00
1,05%
BCDI
141,86
0,63%
Dow Jones
20.716,20
0,45%
Nasdaq
5.339,39
-0,02%
EuroStoxx
3.337,50
0,75%
Bund-Future
164,56
-0,04%
22:36 20.06.16

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne dank verringerter Brexit-Sorge

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Stimmung an der Wall Street hat sich am Montag angesichts verbesserter Chancen auf einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union (EU) wieder aufgehellt. Allerdings konnte der Dow Jones Industrial seine frühen Gewinne von rund eineinhalb Prozent nicht ganz verteidigen. Zum Handelsschluss notierte der US-Leitindex noch 0,73 Prozent im Plus bei 17 804,87 Punkten.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,58 Prozent auf 2083,25 Punkte nach oben und der technologiewertelastige Index Nasdaq 100 gewann 0,59 Prozent auf 4400,158 Zähler.

BRITISCHES PRO-EU-LAGER IM AUFWIND

In der vergangenen Woche hatte auch die Wall Street unter der Sorge der Investoren über die Folgen eines möglichen Brexit gelitten. Jüngste Umfragen deuteten nun aber auf Zugewinne des Pro-EU-Lagers, wenngleich es nach wie vor nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen an diesem Donnerstag aussieht.

Die Sorgen der Investoren hätten letzte Woche einen Höhepunkt erreicht, sagte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Wer aus dem Markt raus wollte, sei raus gewesen. Entsprechend sei zum Wochenauftakt verstärkter Kaufdruck aufgekommen.

HOFFNUNG AUF AUFTRÄGE TREIBT BOEING AN

Mit Blick auf die Einzelwerte gewannen die Aktien des Flugzeugbauers Boeing mehr als 2 Prozent. Börsianer verwiesen auf mögliche Großaufträge aus dem Iran und Russland.

Für Bankenwerte ging es ebenfalls nach oben. Neben den nachlassenden Sorgen um einen Brexit half ihnen die Beruhigung an den Anleihemärkten. Die Anteilsscheine von Goldman Sachs verteuerten sich um 1,45 Prozent. Die Papiere der Bank of America stiegen um rund 1 Prozent und die Aktien der Citigroup legten um 0,75 Prozent zu.

HERTZ UND AVIS PROFITIEREN VON ANALYSTENKOMMENTAR

Aktien der Autovermieter Hertz und Avis Budget profitierten laut Börsianern von einem positiven Analystenkommentar zur Gebrauchtwagen-Kauflaune von US-Konsumenten. Autovermieter verkaufen ihre Wagen nach Ende der Nutzungsdauer als Gebrauchtwagen. Hertz stiegen um mehr als 5 Prozent und Avis gewannen 3,69 Prozent.

Der Euro gab im New Yorker Handel einen Teil seiner Gewinne wieder ab und kostete 1,1306 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1332 (Freitag: 1,1254) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8825 (0,8886) Euro gekostet. Am Anleihemarkt fiel der Kurs richtungweisender zehnjähriger US-Staatsanleihen um 19/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,67 Prozent./mis/jha/

--- Von Michael Schilling, dpa-AFX ---



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

19:20 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - RTX erholt sich
18:38 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gewinne - HSBC kostet Londoner FTSE den Anschluss
18:11 Uhr Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 auf höchstem Stand seit Dezember 2015
18:07 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
18:06 Uhr Aktien Wien Schluss: ATX geht im Plus aus dem Handel
17:52 Uhr Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
16:46 Uhr Devisen: Eurokurs trotz starker Konjunkturdaten deutlich schwächer
16:39 Uhr ROUNDUP/Aktien New York: Weitere Rekorde nach der Feiertagspause
16:31 Uhr Aktien New York: Weitere Rekorde nach der Feiertagspause
16:12 Uhr Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0537 US-Dollar
15:05 Uhr Aktien New York Ausblick: Wohl neue Rekorde dank guter Zahlen von Einzelhändlern
14:59 Uhr Aktien Frankfurt: Dax auf höchstem Stand seit fast zwei Jahren - Rekord im MDax
13:38 Uhr DAX-FLASH: Dax so hoch wie zuletzt im Mai 2015 - 'Möglicher Befreiungsschlag'
13:11 Uhr Aktien Frankfurt: Fortgesetzte Erholung - Dax testet 21-Monats-Hoch
12:42 Uhr Devisen: Euro gibt trotz starker Konjunkturdaten deutlich nach
10:05 Uhr Aktien Asien: Schwacher Yen stützt den Nikkei - HSBC belastet Hang Seng
09:36 Uhr Aktien Frankfurt Eröffnung: Träger Handelsauftakt
08:18 Uhr Aktien Frankfurt Ausblick: Schwerfälliger Handelsstart erwartet
08:13 Uhr Devisen: Euro fällt unter 1,06 US-Dollar
07:32 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger gehen in Wartestellung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1828

Titel aus dieser Meldung

0,46%
0,22%
0,45%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...