Dax
11.940,00
0,30%
MDax
23.277,00
0,23%
TecDax
1.961,75
0,22%
BCDI
143,00
0,00%
Dow Jones
20.661,30
-0,03%
Nasdaq
5.368,86
0,69%
EuroStoxx
3.432,00
0,15%
Bund-Future
160,20
0,34%
08:25 21.06.16

'FAZ': Stada holt sich amerikanische Investmentbank an die Seite

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der unter Druck durch einen Großaktionär geratene Arzneimittelkonzern Stada hat sich einem Pressebericht zufolge eine Investmentbank zu Hilfe genommen. Damit wolle das Unternehmen seine Position gegenüber den Anteilseignern stärken, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstag) mit Verweis auf das Kapitalmarktumfeld. Der neue vorläufige Vorstandsvorsitzende Matthias Wiedenfels habe gerade eine große amerikanische Bank damit beauftragt, heißt es. Ein Konzernsprecher lehnte eine Stellungnahme in der Zeitung ab.

Das Mandat zeigt das Bemühen Stadas, sich gegen Übernahmebegehren sowie gegenüber aktivistischen Aktionären - die sich also in die Unternehmensführung einmischen und Druck auf das Management ausüben - zu behaupten. Bei dem Auftrag handele es sich offenbar nicht um ein klassisches reines Verteidigungsmandat - bei dem also die Banker eine Strategie für den Fall einer Übernahmeofferte entwerfen. Es gehe vielmehr darum, den Vorstand generell bei der Positionierung des Unternehmens gegenüber großen Investoren zu beraten. Das dürfte dann allerdings auch eine Abwehrstrategie umfassen, sollte eine Übernahme drohen.

Stada steht derzeit unter Druck, seit sich im Frühjahr der aktivistische Aktionär Active Ownership Capital (AOC) mit einem größeren Anteilspaket in das Unternehmen eingekauft hat. AOC hat eine Diskussion über den Umbau des Aufsichtsrats durchgesetzt./nmu/enl/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

22.03.17 ROUNDUP/Magazin: Großaktionäre drängen Stada-Führung zu Okay für Übernahme
22.03.17 'Manager Magazin': Großaktionäre drängen Stada-Führung zu Okay für Übernahme
22.03.17 Stada spricht am Donnerstag erneut mit Bietern
21.03.17 ROUNDUP: Stada sorgt für Unruhe mit Verschiebung des Jahresabschlusses
21.03.17 DGAP-News: STADA: Verlegung der Bilanz-Presse- und Analystenkonferenz 2016 auf 29. März 2017 (deutsch)
21.03.17 Stada verschiebt Jahresabschluss wegen kniffliger Transaktion
20.03.17 'HB': Stada-Aufsichtsrat zielt auf deutlich höheres Gebot
17.03.17 ROUNDUP: Stada erhöht mitten im Übernahmepoker die Wachstumsziele
17.03.17 Stada erhöht mitten im Übernahmepoker die Wachstumsziele für 2019
17.03.17 DGAP-Adhoc: STADA Arzneimittel AG: STADA erhöht mittelfristige Wachstumsziele (deutsch)
16.03.17 Stada vertagt Übernahmegespräche mit Kaufinteressenten
16.03.17 DGAP-News: STADA Arzneimittel AG: Stellungnahme von STADA zu Medienberichten (deutsch)
10.03.17 AKTIE IM FOKUS: Stada legen zu - Hoffnung auf strategischen Käufer hält sich
10.03.17 Stada-Aufsichtsratschef Oetker: Zwei Bietergruppen buhlen um Pharmahersteller
09.03.17 WDH/Kreise: Finanzinvestor CVC erwägt gemeinsames Gebot für Stada
09.03.17 Kreise: Finanzinvestor CVC Capital Partners erwägt gemeinsames Gebot für Stada
07.03.17 Neue Vorschriften sollen Medizinprodukte sicherer machen
07.03.17 WDH/'FAZ': Advent verhandelt mit Permira über gemeinsame Stada-Offerte
07.03.17 Advent verhandelt mit Permira über gemeinsame Stada-Offerte
06.03.17 Koalition verständigt sich auf Änderungen an Arzneimittelgesetz
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.