Dax
11.827,50
0,60%
MDax
23.456,00
0,35%
TecDax
1.899,75
0,25%
BCDI
140,65
-0,13%
Dow Jones
20.624,05
0,02%
Nasdaq
5.332,70
0,18%
EuroStoxx
3.309,50
-0,33%
Bund-Future
164,51
0,05%
22:25 11.01.17

Aktien New York Schluss: Gewinne dank steigender Ölpreise - Trump enttäuscht

NEW YORK (dpa-AFX) - Deutlich steigende Ölpreise haben der Wall Street am Mittwoch moderate Gewinne beschert. Die mit hohen Erwartungen verbundene Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hingegen enttäuschte die Anleger eher. Die Investoren vermissten Details über den künftigen Kurs des Republikaners in puncto Konjunkturpakete und Freihandelsabkommen, sagten Börsianer. Hoffnungen auf entsprechende wirtschaftliche Impulse hatten die Aktienmärkte in den letzten Wochen angetrieben.

Der Dow Jones Industrial hatte sich unmittelbar vor der Pressekonferenz Trumps bis auf knapp 30 Punkte an die bisher noch nie erreichte Marke von 20 000 Punkten herangetastet, bevor er im Verlauf der Veranstaltung unter Druck geriet und sogar minimal ins Minus rutschte. Im späten Handel erholte sich der US-Leitindex dann wieder und rückte am Ende um 0,50 Prozent auf 19 954,28 Punkte vor.

Der breiter gefasste S&P 500 stand 0,28 Prozent höher bei 2275,32 Zählern. Der technologiewertelastige Nasdaq 100 stieg um 0,30 Prozent auf 5050,21 Punkte und schaffte damit noch den Sprung auf ein Rekordhoch./la/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

16:30 Uhr Gerhard Mahler – Blow off oder Korrektur
16:27 Uhr Linke sehen Schulz-Vorschläge als Chance - warnen aber auch
16:23 Uhr Eurogruppen-Chef Dijsselbloem sieht bei Griechenlandfrage keine Eile
16:23 Uhr ROUNDUP 2: Schulz will im Wahlkampf mit Änderung der Agenda 2010 punkten
16:15 Uhr BaFin News: Asset-Management: FSB verabschiedet Empfehlungen zur Reduzierung struktureller Risiken
16:09 Uhr QSC-Aktie: Transformation ist noch am Anfang! - Aktienanalyse
16:06 Uhr Lastwagenbauer MAN steigt ins Geschäft mit Elektro-Trucks ein
16:05 Uhr Eurozone: Verbrauchervertrauen trübt sich überraschend deutlich ein
15:50 Uhr ANALYSE: Marktexperten sehen ab Sommer Rückschlagsgefahr für Aktienmärkte
15:45 Uhr Vorerst keine Hoffnung auf Lärmpausen für BER-Anwohner
15:39 Uhr Santander Asset Management setzt starkes Wachstum 2016 in Deutschland fort - Fondsnews
15:35 Uhr Deutsche Bank: Hapag-Lloyd "buy"
15:35 Uhr ROUNDUP: Ringen um Opel-Jobs - noch keine Garantien von Peugeot-Citroën
15:24 Uhr Schäuble geht von Einigung mit IWF über Griechenlandhilfen aus
15:22 Uhr DGAP-Adhoc: United Labels AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2016 (deutsch)
15:20 Uhr dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.02.2017 - 15.15 Uhr
15:19 Uhr S&P Global: Unilever plc "hold"
15:17 Uhr DGAP-News: Neue Technologie der ItN Nanovation AG im größten Meerwasserentsalzungsprojekt in China...
15:09 Uhr EZB: Statistik über Investmentfonds im Euro-Währungsgebiet im vierten Quartal 2016 - Fondsnews
15:07 Uhr E.ON: Gewinnschätzungen erhöht
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7885

Titel aus dieser Meldung

0,17%
0,18%
0,18%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.