Dax
11.830,50
0,22%
MDax
23.411,00
-0,92%
TecDax
1.891,75
-1,28%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.318,00
-0,61%
Bund-Future
166,32
0,33%
18:58 17.02.17

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Budapest im Plus

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Eine mehrheitlich negative Stimmung an den internationalen Leitbörsen hat am Freitag auch die Aktienmärkte Osteuropas überwiegend belastet. Am deutlichsten nach unten ging es mit den Kursen in Moskau. Der ungarische Leitindex hingegen fand den Weg in die Gewinnspur zurück.

Der russische RTS-Interfax-Index litt unter Verlusten bei den stark gewichteten Rohstoffwerten und büßte 2,03 Prozent auf 1152,21 Punkte ein.

Der Warschauer Wig-30 fiel um 1,24 Prozent auf 2532,81 Punkte ab, nachdem er am Donnerstag noch 1,3 Prozent gewonnen hatte. Der breiter gefasste Wig ging zum Wochenschluss um 1,09 Prozent auf 57 972,68 Punkte zurück.

In einer Branchenbetrachtung verzeichneten Werte aus den Bereichen Finanzen und Energie deutliche Verluste. Polish Oil & Gas (PGNiG ) etwa sackten um 4,2 Prozent ab. Die Papiere der PKO Bank verloren 2,4 Prozent. Anteilscheine von Energa und Enea fielen um 1,7 beziehungsweise 1,8 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX gab um 0,11 Prozent auf 970,01 Punkte nach. Das Börsenbarometer belasteten die Verluste des Schwergewichtes Erste Group , das 1,1 Prozent einbüßte. Die Papiere des Branchenkollegen Komercni Banka gaben um 0,1 Prozent nach, während Moneta Money Bank leicht um 0,06 Prozent zulegen.

Im Energiebereich gewannen CEZ 0,55 Prozent. Die Aktien des Telekomkonzerns O2 C.R. zogen um 1,65 Prozent an.

Der ungarische Leitindex Bux rückte nach dem kleinen Rückschlag am Donnerstag nun um 0,25 Prozent auf 33 828,86 Punkte vor. Er erreichte damit bereits seinen achten Gewinntag in den vergangenen neun Börsentagen.

Unter den Schwergewichten zeigte zum Wochenschluss die OTP Bank mit einem Gewinn von 1,34 Prozent die deutlichste Kursveränderung. Am anderen Ende verloren Mol 1,29 Prozent./ste/APA/la/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

15:47 Uhr MOBIL-MESSE: Huawei stellt neue Smartphones P10 und P10 Plus vor
15:37 Uhr 'WamS': Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung
15:31 Uhr Ermittler verhören Samsungs De-facto-Chef zu Korruptionsvorwurf
15:24 Uhr ROUNDUP/Union gegen Schulz: Kanzlerin lehnt 'Agenda 2010': -Korrektur strikt ab
15:19 Uhr Höhere Verteidigungsausgaben: Merkel sieht Deutschland in der Pflicht
15:15 Uhr Vogelgrippe-Risiko weiter hoch - Frühlingssonne könnte Gefahr mindern
15:01 Uhr MOBIL-MESSE/ROUNDUP: LG präsentiert neue Geräte - G6 mit großem Bildschirm
14:52 Uhr Kipping ruft Schulz zur Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen auf
14:52 Uhr Grüne wollen Anspruch auf Arbeitslosengeld schon nach vier Monaten
14:51 Uhr Tausende Bankkunden beschweren sich bei Bafin - Fallzahlen gesunken
14:51 Uhr Chaosnacht im Athener Stadtviertel Exarchia
14:51 Uhr Noch viele Hürden auf dem deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt
14:50 Uhr Peking beruft neuen Chef der Bankenaufsicht
14:50 Uhr Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
14:49 Uhr Weitere Reformen: Griechen fügen sich ihrem Schicksal
14:49 Uhr Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung - Zuversicht für die Trump-Ära
14:48 Uhr Söder verteidigt Agenda 2010 gegen Schulz
14:43 Uhr 'Spiegel': Auch Mieter sollen von Solaranlagen profitieren
14:40 Uhr Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen
14:40 Uhr DSW: Kritik auf Hauptversammlungen wird dieses Jahr lauter werden
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7910

Titel aus dieser Meldung

RTS
-%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.