Dax
11.829,00
0,21%
MDax
23.423,00
0,05%
TecDax
1.892,50
0,04%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.319,50
0,05%
Bund-Future
166,32
0,33%
16:17 14.06.16

BVI: Fondsneugeschäft erholt sich - Aktien- und Anleihenfonds dennoch im Minus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Fondsbranche hat sich im April etwas von ihrem vorherigen Rückschlag erholt. Insgesamt seien netto 7,3 Milliarden Euro neu in Fonds investiert worden, teilte der Branchenverband BVI am Dienstag in Frankfurt mit. Angesichts der Verunsicherung an den Finanzmärkten hatten die Zuflüsse im März lediglich bei 4,2 Milliarden Euro gelegen.

Erneut wurde das Geschäft im April dem BVI zufolge durch Zuflüsse in Spezialfonds gestützt, die 5,1 Milliarden Euro einsammelten. Spezialfonds werden für institutionelle Investoren wie Versicherer oder Versorgungswerke aufgelegt. Aus freien Mandaten seien 1,1 Milliarden Euro zugeflossen.

Die von Kleinanlegern und Investment-Profis genutzten Publikumsfonds knüpften an ihre Erholung vom März an und verzeichneten einen Zufluss von ebenfalls 1,1 Milliarden Euro. Im Februar waren noch 1,6 Milliarden abgeflossen.

Getrieben wurde das Neugeschäft bei Publikumsfonds nun durch Zuflüsse bei den Mischfonds in Höhe von 1,5 Milliarden Euro. Mischfonds investieren sowohl in Anleihen als auch in Aktien. Offene Immobilienfonds sammelten 0,5 Milliarden Euro ein. Aktien- (-0,2 Milliarden Euro) und Rentenfonds (-0,5 Milliarden Euro) hingegen mussten erneut Abflüsse verzeichnen und litten damit vermutlich weiter unter den jüngsten Turbulenzen an den Börsen./la/jsl/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

07:31 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger schöpfen neuen Mut
07:30 Uhr DGAP-News: SMT Scharf intensiviert südamerikanischen Vertrieb (deutsch)
07:19 Uhr DGAP-News: SHW AG: EBITDA-Marge im Geschäftsjahr 2016 auf 10,7 Prozent verbessert (deutsch)
07:15 Uhr GNW-News: Basilea schlägt Dr. Nicole Onetto als neues Mitglied des Verwaltungsrats vor
07:07 Uhr Ölpreise gestiegen
07:00 Uhr GNW-News: GAM Holding AG erhält Traktandierungsbegehren für die Generalversammlung
07:00 Uhr DGAP-News: Armacell veröffentlicht vorläufiges Ergebnis 2016 (deutsch)
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 3. März 2017
06:05 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 27. Februar 2017
05:50 Uhr Dobrindt: Schulz-Wahlkampf schadet Deutschlands Wirtschaft
05:50 Uhr WOCHENAUSBLICK: Experten rechnen beim Dax nicht mit größerem Rückschlag
05:45 Uhr DAZN-Boss Rushton: 'Wir werden sehr aggressiv vorgehen'
05:42 Uhr Mehr Beschwerden von Versicherungskunden bei der Bafin
05:41 Uhr Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor möglichem Aus
05:35 Uhr Pressestimme: 'Passauer Neue Presse' zu Trump/Medien
05:35 Uhr Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu VW-Managergehälter
05:35 Uhr Pressestimme: 'Mannheimer Morgen' zu Präsidentschaftswahl in Frankreich
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
26.02.17 DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Empfohlener Zusammenschluss von Deutsche Börse AG und London Stock...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7882
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.