Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%
05:50 22.03.16

Bertelsmann zieht Bilanz - Digitales und Bildung immer wichtiger

BERLIN (dpa-AFX) - Der Medienkonzern Bertelsmann stellt am Dienstag (10.30 Uhr) in Berlin seinen Geschäftsbericht für 2015 und die Ausrichtung für die nächsten Jahre vor. Das abgelaufene Geschäftsjahr war geprägt von Zukäufen im Digital- und Bildungsbereich und Umstrukturierungen in der Drucksparte. Auch beim Personal gab es Veränderungen. Vorstandschef Thomas Rabe holte sich mit Fernando Carro als Chef der Dienstleistungstochter Arvato einen Neuzugang in den Vorstand. Bis April 2016 ist der Posten des Finanzchefs noch unbesetzt. Dann kommt Bernd Hirsch. Der Manager war bislang Finanzvorstand beim MDax -Unternehmen Symrise .

Thomas Rabe zeigte sich im Vorfeld der Bilanz-Vorstellung zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2015. Nach einem Gewinnsprung bei der RTL Group um 21 Prozent auf 789 Millionen Euro erwarten Beobachter auch für die Konzern-Mutter einen deutlichen Zuwachs. 2014 erzielte Europas größtes Medienunternehmen (RTL Group, Arvato, Gruner + Jahr, Penguin Random House, BMG) einen Gewinn von 573 Millionen Euro bei einem Umsatz von 16,7 Milliarden Euro./lic/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

11:05 Uhr HINTERGRUND: Der Burger für daheim - Fast-Food-Ketten machen bei Expansion Tempo
11:05 Uhr HINTERGRUND/Industrielegende: Vor 25 Jahren Aus für Robotron-Computer
08:35 Uhr Österreich wählt neuen Präsidenten - Europa schaut gebannt zu
08:30 Uhr BCDI-Aktienfonds: Die wichtigsten Fragen und Antworten
08:05 Uhr ITALIEN/PORTRÄT: Verschrotter, Machiavelli, Cover-Boy - Italiens Premier Renzi
08:05 Uhr ITALIEN/PORTRÄT: Maria Elena Boschi - Namensgeberin der Verfassungsreform
08:05 Uhr ITALIEN/PORTRÄT: Sergio Mattarella - Staatspräsident und 'Großvater Italiens'
08:05 Uhr ITALIEN/EXTRA: Ein Tippfehler das Zünglein an der Waage?
08:05 Uhr ITALIEN/EXTRA: Und ewig grüßt Berlusconi
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT/Renzis Gegner: Die rechtspopulistische Lega Nord
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Italiens 'stille Wutbürger'
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT/Renzis Gegner: Die Fünf-Sterne-Bewegung
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Die 'Trumpisti' in Italien - und ihre Rolle beim Referendum
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Der Ablauf des Referendums
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Wie stehen die Italiener zur Globalisierung?
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Die Krise der italienischen Banken
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Der Inhalt der Verfassungsreform - Pro und Contra
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Wirtschaft kommt nicht voran
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Hochverschuldetes Land im Defizitstreit mit Brüssel
08:05 Uhr ITALIEN/STICHWORT: Renzis Gegner in der eigenen Partei
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7756

Titel aus dieser Meldung

-0,04%
1,35%
0,92%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.