Dax
12.073,00
0,07%
MDax
23.561,00
0,73%
TecDax
2.002,25
1,39%
BCDI
143,95
0,00%
Dow Jones
20.596,72
-0,29%
Nasdaq
5.373,04
0,40%
EuroStoxx
3.445,00
0,03%
Bund-Future
160,24
0,16%
14:22 16.06.16

Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Notenbanken und “Brexit”-Angst dominieren das Geschehen

Goldpreis springt über 1.300 Dollar

Entscheidungen der Notenbanken in den USA, Japan und der Schweiz haben heute erneut großen Einfluss auf das Geschehen an den Märkten.

Die US-Notenbank Fed ließ den Leitzins wie erwartet unverändert. Bis vor zwei Wochen waren viele Experten zwar von einer leichten Anhebung im Juni ausgegangen, allerdings hatte der enttäuschende Arbeitsmarktbericht aus den USA diese Erwartungshaltung gegen null laufen lassen. Derzeit sehen viele Experten die Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung in den USA im kommenden Monat Juli auch nur bei sieben Prozent.

Auf die Stimmung an den Börsen drückte aber auch der Verzicht der Bank von Japan auf erhoffte weitere Konjunkturhilfen. Daraufhin wertete der Japanische Yen kräftig auf. Ein US-Dollar fiel zeitweise um knapp zwei Prozent auf ein Zwei-Jahres-Tief von 104,04 JPY. Weil dies Waren japanischer Firmen auf dem Weltmarkt weniger wettbewerbsfähig werden lässt, rutschte der Tokioter Leitindex NIKKEI 225 um 3,1 Prozent auf 15.434 Punkte ab.

Dies belastete zusätzlich auch den deutschen Aktienmarkt. Zudem bleibt die Angst vor dem “Brexit” erhalten. Der DAX krachte am Morgen zeitweise unter die Marke von 9.500 Punkten und lag dabei im Tief bei 9.459 Zählern. Am frühen Nachmittag notierte das deutsche Börsenbarometer dann bei 9.513 Punkten mit 1,0 Prozent im Minus.

Und Gold verteuerte sich bis zum frühen Nachmittag um 1,0 Prozent auf 1.306 US-Dollar pro Feinunze. Der Höchstkurs war heute bei 1.313,60 US-Dollar festgestellt worden.

Gleichzeitig stehen die Kurse der schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse unter Druck. Dem Stabilitätsbericht der Schweizer Nationalbank (SNB) zufolge müssen die beiden Institute ihre Verschuldungsquoten verbessern. Die ab 2020 geltenden regulatorischen Vorgaben zeigten, dass beide Banken zusätzliches Kapital von jeweils rund zehn Milliarden Franken benötigen.

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag in der Nähe der Nulllinie. Das Verhältnis von Bullen zu Bären hielt sich in dieser Marktphase also die Waage.

Trends im Handel

An der Euwax wurden heute verstärkt Knock-out-Puts auf die Stada-Aktie gekauft. Händlern zufolge könnte hier die Empfehlung eines Börsenbriefes dahinter stecken.

Rege gehandelt wurde heute auch mit Scheinen auf den Bund-Future, ohne dass hierbei eine klare Mehrheitstendenz erkennbar war.

Bei Knock-out-Puts auf den NASDAQ-100-Index stiegen heute einige Marktteilnehmer aus.

Dafür setzt eine Reihe von Investoren mit Call-Optionsscheinen auf steigende Kurse der Aktien von Allianz, Daimler und Tesla Motors.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13089

Disclaimer: Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa


News und Analysen

24.03.17 Trump: Demokraten sollen an neuer Gesundheitsreform mitwirken
24.03.17 ROUNDUP 2: Trump scheitert mit Gesundheitsreform - Abstimmung zurückgezogen
24.03.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 20. bis 24.03.2017
24.03.17 ROUNDUP: Trump-Regierung bewilligt umstrittene Pipeline Keystone XL
24.03.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.03.2017
24.03.17 Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 ROUNDUP/Gabriel: 'Wir brauchen eine Neuausrichtung unserer Asienpolitik'
24.03.17 ROUNDUP 2: Republikaner ziehen Abstimmung über US-Gesundheitsreform zurück
24.03.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Läuft der Trump-Effekt aus? - ...
24.03.17 ROUNDUP: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
24.03.17 Gabriel setzt auf Neuordnung der Asienpolitik
24.03.17 Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
24.03.17 Schulz will von Koalition Begrenzung der Managergehälter
24.03.17 US-Anleihen: Moderate Gewinne - Weiter Warten auf Kongress-Votum
24.03.17 IRW-News: Klondex Mines Ltd.: Klondex berichtet Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres...
24.03.17 Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt
24.03.17 Frankreich erfüllt Bedingung für Abschaltung von EDF-Akw Fessenheim
24.03.17 DGAP-Adhoc: BHS tabletop AG: Serafin Unternehmensgruppe übernimmt Aktienmehrheit der BHS tabletop AG...
24.03.17 Aktien New York: Dow leicht im Minus - Größter Wochenverlust seit Trump-Wahl
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7914
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Einführung in die Börsenzyklen
Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.