Dax
12.073,00
0,07%
MDax
23.561,00
0,00%
TecDax
2.002,25
1,39%
BCDI
143,95
0,00%
Dow Jones
20.596,72
-0,29%
Nasdaq
5.373,04
0,40%
EuroStoxx
3.445,00
0,00%
Bund-Future
160,24
0,16%
15:36 30.05.16

Chemie-Tarifverhandlung vertagt - Kein Angebot der Arbeitgeber

BAD SODEN (dpa-AFX) - Ohne Angebot der Arbeitgeber sind die ersten regionalen Tarifverhandlungen für die Chemie-Industrie vertagt worden. Die IG BCE zeigte sich am Montag nach den Gesprächen für das Tarifgebiet Hessen enttäuscht. "Die Arbeitgeber befinden sich noch im Jammer-Modus, während sich die Gerechtigkeitsschere in den Betrieben immer weiter öffnet. Die Einkommen der Beschäftigten entwickeln sich seit Jahren nur langsam, aber die Dividenden und Renditen steigen ungleich stärker", erklärte Verhandlungsführer Volker Weber in Bad Soden bei Frankfurt.

Die Arbeitgeber kritisierten ihrerseits die gewerkschaftliche Forderung für die rund 94 000 Beschäftigten der stark vom Pharma-Geschäft geprägten Chemie-Industrie Hessens. "Wer 5 Prozent fordert, weckt Erwartungen, die angesichts der Branchenlage so nicht zu erfüllen sind", erklärte Hessenchemie-Verhandlungsführer Christoph Obladen. Er forderte die Gewerkschaft auf, ihre Erwartungshaltung noch einmal zu überdenken. Es sei unbedingt notwendig, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärker in den Blick zu nehmen.

Die Verhandlungen sollen am 14. Juni in Hannover fortgesetzt werden, dann aber auf nationaler Ebene für die rund 550 000 Beschäftigten der gesamten Branche. Bis dahin finden noch acht weitere regionale Verhandlungsrunden in den übrigen Tarifgebieten statt./ceb/DP/jha



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

24.03.17 Trump: Demokraten sollen an neuer Gesundheitsreform mitwirken
24.03.17 ROUNDUP 2: Trump scheitert mit Gesundheitsreform - Abstimmung zurückgezogen
24.03.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 20. bis 24.03.2017
24.03.17 ROUNDUP: Trump-Regierung bewilligt umstrittene Pipeline Keystone XL
24.03.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.03.2017
24.03.17 Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 ROUNDUP/Gabriel: 'Wir brauchen eine Neuausrichtung unserer Asienpolitik'
24.03.17 ROUNDUP 2: Republikaner ziehen Abstimmung über US-Gesundheitsreform zurück
24.03.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Läuft der Trump-Effekt aus? - ...
24.03.17 ROUNDUP: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
24.03.17 Gabriel setzt auf Neuordnung der Asienpolitik
24.03.17 Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
24.03.17 Schulz will von Koalition Begrenzung der Managergehälter
24.03.17 US-Anleihen: Moderate Gewinne - Weiter Warten auf Kongress-Votum
24.03.17 IRW-News: Klondex Mines Ltd.: Klondex berichtet Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres...
24.03.17 Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt
24.03.17 Frankreich erfüllt Bedingung für Abschaltung von EDF-Akw Fessenheim
24.03.17 DGAP-Adhoc: BHS tabletop AG: Serafin Unternehmensgruppe übernimmt Aktienmehrheit der BHS tabletop AG...
24.03.17 Aktien New York: Dow leicht im Minus - Größter Wochenverlust seit Trump-Wahl
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7914

Titel aus dieser Meldung

0,00%
0,00%
0,00%
0,00%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.