Marktübersicht

Dax
12.167,00
0,01%
MDax
24.826,00
0,00%
BCDI
140,33
0,00%
Dow Jones
21.674,51
-0,35%
TecDax
2.255,50
0,00%
Bund-Future
164,07
-0,15%
EUR-USD
1,18
0,32%
Rohöl (WTI)
48,80
3,46%
Gold
1.284,27
-0,28%

HAUSINVEST

Typ: Fonds
WKN: 980701
ISIN: DE0009807016
zur Watchlist zum Portfolio
11:52 09.01.17

Commerz Real vermietet über 1.500 Quadratmeter Bürofläche im Frankfurter Eurotheum - Fondsnews

Düsseldorf (www.fondscheck.de) - Die Commerz Real hat etwa 1.550 Quadratmeter Bürofläche im Eurotheum in Frankfurt am Main vermietet, davon etwa 1.300 Quadratmeter für zwölf Jahre an die US-amerikanische Wirtschaftskanzlei Squire Patton Boggs, so die Commerz Real AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Sozietät wird die Büroräume im achten und neunten Geschoss voraussichtlich im Sommer diesen Jahres mit Rechtsanwälten, Steuerberatern und Attorneys-at-Law beziehen und damit ihre flächenmäßige Präsenz in der Rhein-Main Metropole nahezu verdoppeln.

Bereits ab Frühjahr 2017 hat Aegon Asset Management ein Fläche von etwa 250 Quadratmeter angemietet. Die internationale Investmentgesellschaft mit Sitz in Den Haag wird im 17. Obergeschoss ihr Deutschlandbüro einrichten. Damit ist das Büro- und Hotelhochhaus im Frankfurter Bankenviertel mit einer Gesamtnutzfläche von etwa 21.000 Quadratmetern bereits wieder zu 44 Prozent belegt.

Das Eurotheum hatte nach dem Auszug der Europäischen Zentralbank eine Neuausrichtung auf ein Mehrmieterkonzept erfahren und wird dafür derzeit umfassend revitalisiert und umgerüstet. Eigentümer ist der offene Immobilienfonds hausInvest (ISIN DE0009807016 / WKN 980701) der Commerz Real. Bei den jüngsten Anmietungen waren BNP Real Estate (Squire Patton Boggs) bzw. Jones Lang LaSalle (Aegon) beratend tätig. (09.01.2017/fc/n/s)


Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

18.08.17 Wegen "Dieselgate": Erster Asset Manager verbannt Autoaktien aus Fonds - Fondsnews
17.08.17 Fondsanleger haben wenig zu meckern - Fondsnews
17.08.17 Vertriebsprofi der Deka Bank wechselt zu Lupus alpha - Fondsnews
17.08.17 Cushman & Wakefield berät Deutsche Asset Management beim Verkauf "Campus 53" - Fondsnews
17.08.17 Erste AM schließt deutsche Autohersteller aus Nachhaltigkeitsuniversum aus - Fondsnews
16.08.17 Danske Invest verstärkt institutionellen Vertieb in Deutschland - Fondsnews
16.08.17 FMM-Fonds von DJE feiert 30-jähriges Jubiläum - Fondsnews
16.08.17 Vermögensprofi: Security-Investments? Aber sicher! - Fondsnews
16.08.17 Klimaschutz stärken: GLS Bank initiiert neuen Mischfonds - Fondsnews
16.08.17 Hedgefonds Elliott und Akzo Nobel beenden Fehde
15.08.17 Strategen sehen Mega-Chancen im Gesundheitssektor - Fondsnews
15.08.17 Düsseldorfer Boutique gelingt Achtungserfolg mit Mittelstandsanleihen - Fondsnews
15.08.17 ETF-Pioniere starten Indexfonds-Fabrik - ETF-News
14.08.17 Fidelity-Vertriebslegende unterstützt Königsteiner Fonds-Start-up - Fondsnews
14.08.17 Vermögensverwalter luchsen Banken Kunden ab - Fondsnews
14.08.17 Fusion von Aberdeen Asset Management und Standard Life vollzogen - Fondsnews
11.08.17 Keine Kursberechnung möglich: H&A friert drei Mischfonds ein - Fondsnews
11.08.17 Studie: Woher stammen die besten Fonds? - Fondsnews
11.08.17 Prudential verschmilzt M&G mit Investmentsparte - Fondsnews
11.08.17 BNY-Tochter stärkt Führungsebene - Fondsnews
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 261

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Gefahr durch neuen Abgas-Skandal?
  • Hält die 60-Euro-Marke?
  • Ist die Aktie jetzt wieder günstig?
Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.