Dax
12.592,50
-0,08%
MDax
25.182,00
-0,13%
BCDI
152,29
-0,18%
Dow Jones
21.094,00
0,03%
TecDax
2.269,50
-0,32%
Bund-Future
161,74
-0,04%
EUR-USD
1,12
-0,07%
Rohöl (WTI)
49,72
-0,04%
Gold
1.267,41
0,03%

Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG, Inhaber-Schu

Typ: Anleihe
WKN: A1YCQ8
ISIN: DE000A1YCQ86
zur Watchlist zum Portfolio
16:20 13.06.16

DGAP-News: Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG: Deutsche Bildung startet Zeichnungsfrist für zweite Anleihe (deutsch)

Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG: Deutsche Bildung startet Zeichnungsfrist für zweite Anleihe

DGAP-News: Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Anleiheemission Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG: Deutsche Bildung startet Zeichnungsfrist für zweite Anleihe

13.06.2016 / 16:19 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

Frankfurt, 13.06.2016

Deutsche Bildung startet Zeichnungsfrist für zweite Anleihe

Ab sofort kann die zweite Anleihe der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG gezeichnet werden. Die Deutsche Bildung bietet institutionellen und privaten Anlegern mit der Anleihe bei einer Laufzeit von 10 Jahren einen festen jährlichen Kupon von 4,0%. Die Einbeziehung an der Börse Düsseldorf im Freiverkehr (Handelssegment Primärmarkt C) ist ab dem 29. Juni vorgesehen. Platziert wird die Anleihe über die Small & Mid Cap Investmentbank AG, München. Privatanleger können die Anleihe zudem über die Internetseite der Deutsche Bildung AG (www.deutsche-bildung- studienfonds-2.de) zeichnen. Die jährliche Zinszahlung erfolgt erstmals am 29. Juni 2017. Die Nettoerlöse aus der Anleiheemission werden ausschließlich für die Studienförderung verwendet.

Deutsche Bildung Studienfonds finanziert Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen an staatlich anerkannten Hochschulen und bietet zugleich über das Programm WissenPlus eine inhaltliche Förderung während des Studiums und darüber hinaus bis zum Ende der Rückzahlungsdauer. Die Bewerber für eine Studienförderung durchlaufen einen stringenten Auswahlprozess. Das Kapital wird über eine durchschnittliche Vertragslaufzeit von rund acht Jahren vom Beginn der Studienförderung bis zum Ende der Rückzahlung investiert.

Im Gegensatz zu einem Kredit ist die Rückzahlung nicht starr, sondern berücksichtigt die sich verändernden Lebensumstände der Geförderten. Die Rückzahlung erfolgt als fester Anteil vom Einkommen über eine zu Beginn der Förderung fest vereinbarte Dauer, die erst mit Erreichen eines Mindesteinkommens beginnt. Dadurch werden die Geförderten zu Beginn ihrer Berufstätigkeit finanziell nicht überlastet, während die Investoren gleichzeitig von der Einkommensentwicklung profitieren. Für Spitzenverdiener wird ein Cap vereinbart. Deutsche Bildung Studienfonds hat seit Auflage im Jahr 2007 insgesamt 2.262 Studenten gefördert. Davon haben 184 ihre Förderung bereits vollständig zurückgezahlt. Die Ausfallquote liegt dabei bei unter einem Prozent.

Als Manager des Studienfonds ist die Deutsche Bildung AG für die Auswahl und gezielte Förderung der Studenten und deren Rückzahlungen verantwortlich. Die bereits emittierte erste Anleihe der Deutschen Bildung notiert ebenfalls an der Börse Düsseldorf im Freiverkehr. Neben der Anlage in Anleihen können Investoren auch Kommanditanteile an der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG zeichnen.

Eckdaten zur Anleihe

Emissionsvolumen: bis zu 10 Millionen Euro Beginn Zeichnungsfrist: 12. Juni 2016 Laufzeit: 10 Jahre Zins (Kupon): 4,0 Prozent p.a. Zinszahlung: jährlich, erstmals am 29.06.2017 Stückelung: 1.000 Euro Mindestanlage: 5.000 Euro WKN | ISIN: A2AAVM | DE000A2AAVM5 Rückzahlungskurs: 100 Prozent des Nominalbetrages Wertpapierart: Inhaber-Teilschuldverschreibung Notierung: Vorgesehen: Freiverkehr der Börse Düsseldorf (Primärmarkt C)

Weitere Informationen und der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigte Wertpapierprospekt sind auf der Homepage der Gesellschaft unter www.deutsche-bildung- studienfonds-2.de erhältlich.

Deutsche Bildung AG

Weißfrauenstraße 12-16 60311 Frankfurt

Telefon 069 / 920 39 45 0 Telefax 069 / 920 39 45 10

www.deutsche-bildung.de/presse www.deutsche-bildung.de/newsroom

Pressekontakt

PR-Agentur: GFD Finanzkommunikation Lars Haugwitz

Telefon 069 / 97 12 47 34 Telefax 069 / 97 12 47 20

Lill@gfd-finanzkommunikation.de

Diese Pressemitteilung stellt eine unverbindliche Vorabinformation dar, die ausschließlich werblichen Zwecken dient und kein Prospekt im Sinne des Wertpapierprospektgesetzes ist. Diese Pressemitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren der Emittentin noch eines mit ihr verbundenen Unternehmens.

---------------------------------------------------------------------------

13.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

471183 13.06.2016



Quelle: dpa


Hier geht's zur Fonds-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Einführung in die Börsenzyklen
Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.