Dax 10535.0 0.92%
MDax 21740.0 0.30%
TecDax 1806.5 0.33%
BCDI 139.45 0.00%
Dow Jones 18339.24 0.61%
Nasdaq 4879.06 0.09%
EuroStoxx 3021.0 0.25%
Bund-Future 165.86 0.02%

Kromi Logistik Aktie

Typ: Aktie
WKN: A0KFUJ
ISIN: DE000A0KFUJ5
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
07:33 18.11.15

DGAP-News: KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2015/2016 (deutsch)

KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2015/2016

DGAP-News: KROMI Logistik AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2015/2016

18.11.2015 / 07:33

---------------------------------------------------------------------

KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2015/2016

- Umsatz um 10% auf TEUR 16.112 gesteigert (Vorjahr: TEUR 14.655)

- Bereinigtes, rein operatives Ergebnis von TEUR 290 erwirtschaftet

- Ausblick bestätigt: Weitere Umsatzsteigerung im oberen einstelligen Prozentbereich und sukzessive Erhöhung des Betriebsergebnisses (EBIT) für das laufende Geschäftsjahr 2015/2016 angestrebt

Hamburg, 18. November 2015 - Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, hat heute ihren Bericht für die ersten drei Monates des Geschäftsjahrs 2015/2016 (1. Juli bis 30. September 2015) vorgelegt. Demnach konnte das Unternehmen seine Umsatzerlöse um 10% auf TEUR 16.112 steigern (Vorjahr: TEUR 14.655). Dieser Anstieg ist umso bemerkenswerter, als dass insbesondere im Urlaubsmonat August die Produktionsniveaus der Kunden und damit auch die Nachfrage nach KROMI-Dienstleistungen traditionell verhalten ausfallen. Auch das Betriebsergebnis (EBIT) bereinigt um kalkulatorische Währungsverluste, die mit dem gefallenen Kurs des Brasilianischen Reals gegenüber dem Euro einhergingen, zeigte sich in der Berichtsperiode signifikant verbessert.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2015/2016 konnte KROMI Logistik entsprechend der strategischen Zielsetzung die Kundenbasis in bestehenden Märkten ausweiten und die Zusammenarbeit mit Bestandkunden intensivieren. Dabei profitierte das Unternehmen von einer gut ausbalancierten und über mehrere Branchen und Märkte diversifizierte Kundenstruktur im In- und Ausland. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist es KROMI Logistik zudem gelungen, vermehrt internationale Großkunden in die Kundenstruktur zu integrieren. Neben einem attraktiven Umsatzpotential bieten diese Konzerne die Möglichkeit, die Internationalisierungsstrategie zügig umzusetzen. Im Berichtszeitraum 2015/2016 stieg somit der Umsatz im Inland von TEUR 9.717 im Vorjahr um 5,6% auf TEUR 10.261. Auch außerhalb Deutschlands entwickelte sich das operative Geschäft insgesamt erfolgreich: Der Umsatz im Ausland lag mit TEUR 5.851 rund 18,5% über dem Vorjahresniveau (TEUR 4.938).

Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der KROMI Logistik AG, kommentiert: "Mit der operativen Geschäftsentwicklung im Berichtszeitraum sind wir zufrieden. Es ist uns trotz der konjunkturellen Herausforderungen in Brasilien gelungen unseren Umsatz im In- und Ausland insgesamt zu steigern. Darauf sind wir stolz." Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik AG, ergänzt: "Hervorzuheben ist dabei die erfolgreiche Neukundengewinnung unsere brasilianische Tochtergesellschaft. So verzeichneten wir dort trotz der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen in Brasilien in der operativ relevanten Landeswährung Real lediglich einen Umsatzrückgang von 5%. Dies unterstreicht das Potenzial des brasilianischen Marktes für KROMI."

Der Materialaufwand erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr von TEUR 11.134 auf TEUR 12.348, die Materialaufwandsquote im Berichtszeitraum lag bei 76,6% (Vorjahr: 76,0%). Bedingt durch den Produktmix ist diese Entwicklung im Rahmen der üblichen unterjährigen Schwankungen. Die Bruttomarge vom Umsatz (Rohertragsmarge) betrug somit 23,4% (Vorjahr: 24,0%). Insgesamt liegt die Rohertragsmarge damit weiterhin im Zielkorridor der KROMI Logistik.

Der Personalaufwand erhöhte sich von TEUR 2.166 auf jetzt TEUR 2.431. Somit nahm die Personalaufwandsquote auf 15,1% zu (Vorjahr: 14,8%). "Verantwortlich für diese Entwicklung sind Neueinstellungen für Kunden, die sich in der Vorbereitungs- oder Anlaufphase der Versorgung befinden und die damit noch nicht im vollen Umfang zum Umsatz beitrugen", erläutert Pfeiffer.

Somit verbucht der Konzern für die ersten drei Monate 2015/2016 ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von TEUR -867 nach TEUR -114 im Vorjahr. Bereinigt um Aufwendungen, die aus den nicht realisierten Bewertungsverlusten des Brasiliengeschäfts resultieren, beläuft sich das rein operative Ergebnis auf TEUR 290 (Vorjahr: TEUR 11). Unter dem Strich stand ein Konzernergebnis von TEUR -1.053 zu Buche. Bereinigt um die nicht-liquiditätswirksamen Währungseffekte Brasilianischer Real / Euro ergibt sich ein Konzernergebnis von TEUR 104 (Vorjahr: TEUR -197).

"Die Entwicklung in den ersten drei Monaten 2015/2016 spiegelt klar die Substanz und Stabilität unseres Geschäftsmodells wider. Wir sind davon überzeugt, ein sukzessives Umsatzwachstum in Verbindung mit einer Profitabilitätssteigerung erzielen zu können", sagt Schubert. In diesem Zusammenhang bestätigt der Vorstand seine Prognose, auf Jahressicht ein Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereit realisieren zu können. Darüber hinaus strebt KROMI Logistik - bei stabiler Konjunkturentwicklung - eine weitere Steigerung des EBIT an.

Ihren vollständigen Bericht nach IFRS für die ersten drei Monate 2015/2016 wird die KROMI Logistik AG im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.

Unternehmensprofil: Die KROMI Logistik AG bietet produzierenden Unternehmen im In- und Ausland ein vollständiges Outsourcing der Versorgung mit Präzisionswerkzeugen ("Tool-Management"). Dabei liegt der Schwerpunkt auf technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen (Verschleiß- und Trägerwerkzeuge, z. B. Bohrer) für die Metall- und Kunststoffbearbeitung. KROMI Logistik kombiniert den klassischen Werkzeughandel mit einer dezentralen Werkzeugversorgung durch Ausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden und einem IT-basierten Werkzeugmanagement und -controllingsystem. Ziel der Geschäftstätigkeit von KROMI Logistik ist es, nachhaltig die Betriebsmittelversorgung ihrer Kunden insbesondere mit Werkzeugen zu optimieren und die Verfügbarkeit des richtigen Betriebsmittels zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sichern. Die Gesellschaft ist zurzeit an vier Standorten in Deutschland und vier im Ausland (Slowakei, Tschechien, Spanien und Brasilien) präsent sowie in sechs weiteren europäischen Ländern aktiv. KROMI Logistik konzentriert sich bisher mit Vorrang auf Kunden in den Branchen allgemeiner Maschinenbau, Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt sowie Schiffsmotorenbaubau.

Im Internet unter: www.kromi.de

Kontakt Investor Relations:

cometis AG Claudius Krause Tel.: +49 (0)611-205855-28 Fax: +49 (0)611-205855-66 E-mail: krause@cometis.de

---------------------------------------------------------------------

18.11.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: KROMI Logistik AG Tarpenring 11 22419 Hamburg Deutschland Telefon: 040/537151-0 Fax: 040/537151-99 E-Mail: info@kromi.de Internet: www.kromi.de ISIN: DE000A0KFUJ5 WKN: A0KFUJ Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 414201 18.11.2015



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...