Dax
12.455,00
0,09%
MDax
24.692,00
0,55%
BCDI
147,91
0,00%
Dow Jones
20.981,33
0,03%
TecDax
2.087,75
0,55%
Bund-Future
162,04
0,44%
EUR-USD
1,09
-0,29%
Rohöl (WTI)
49,24
0,00%
Gold
1.264,17
-0,39%

Kuka Aktie

Typ: Aktie
WKN: 620440
ISIN: DE0006204407
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
06:30 18.05.16

DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot; DE0006204407

Zielgesellschaft: KUKA AG; Bieter: MECCA International (BVI) Limited

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. §§ 29 Abs. 1, 34 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieter:

MECCA International (BVI) Limited c/o Tricor Service (BVI) Limited P.O. Box 3340 Road Town, Tortola Britische Jungferninseln

Zielgesellschaft:

KUKA Aktiengesellschaft Zugspitzstraße 140 86165 Augsburg Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Augsburg unter HRB 22709.

ISIN: DE0006204407

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage erfolgt nach der Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht im Internet unter http://www.partnershipinrobotics.com.

Angaben des Bieters:

Die MECCA International (BVI) Limited, eine mittelbare Tochtergesellschaft der Midea Group Co., Ltd., hat entschieden, den Aktionären der KUKA Aktiengesellschaft im Wege eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien der KUKA Aktiengesellschaft mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 2,60 je Aktie (ISIN: DE0006204407) gegen Zahlung einer Geldleistung in Höhe von EUR 115,00 je Aktie zu erwerben.

Der Vollzug des Angebots wird unter bestimmten Bedingungen stehen. Dazu gehören insbesondere das Erreichen einer Mindestannahmeschwelle von 30% der ausgegebenen Aktien der KUKA Aktiengesellschaft, die Erteilung der erforderlichen kartellrechtlichen sowie sonstiger regulatorischer Genehmigungen und die Zustimmung der Hauptversammlung der Midea Group Co., Ltd. Im Übrigen wird das Angebot zu den in der Angebotsunterlage noch mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen ergehen.

Wichtige Information:

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Die endgültigen Bedingungen und Bestimmungen des öffentlichen Übernahmeangebots werden nach Gestattung der Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage mitgeteilt. Die MECCA International (BVI) Limited behält sich vor, in den endgültigen Bedingungen und Bestimmungen des öffentlichen Übernahmeangebots von den hier dargestellten Eckdaten abzuweichen. Investoren und Aktionären der KUKA Aktiengesellschaft wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot stehenden Mitteilungen und Dokumente der MECCA International (BVI) Limited vollständig und aufmerksam zu lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden.

Tortola, den 18. Mai 2016

MECCA International (BVI) Limited

Die Geschäftsleitung

Ende der WpÜG-Meldung

18.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Notiert: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

27.04.17 Roboterbauer Kuka weiterhin mit vollen Auftragsbüchern
26.04.17 Fachmesse 'Retec' soll internationalen Handel mit Industriemaschinen beleben
25.04.17 GESAMT-ROUNDUP: Bundesregierung sieht Deutschland bei digitaler Industrie vorn
25.04.17 Chinesische Midea plant nach Kuka-Übernahme weitere Firmen-Zukäufe
25.04.17 HANNOVER: Industriemesse nimmt die Zulieferindustrie in den Fokus
21.04.17 Studie: Maschinenbau bei Digitalisierung Nachzügler
19.04.17 HANNOVER/ROUNDUP: Messe stellt Roboter als Kollegen des Menschen vor
19.04.17 HANNOVER: Roboter werden zum Kollegen des Menschen
31.03.17 Ein Jahr nach Übernahme durch Chinesen will EEW neue Märkte erobern
22.03.17 Kuka setzt Wachstumshoffnungen auf China - Dividende auf Vorjahresniveau
22.03.17 WDH/Kuka-Vorstand gibt nach Übernahme durch Midea Ausblick auf 2017
21.03.17 DGAP-Adhoc: KUKA Aktiengesellschaft: Vorzeitige Neubestellung von CEO und CFO (deutsch)
11.01.17 Großaktionär Voith erzielt 1,2 Milliarden Euro für Kuka-Anteile
11.01.17 DGAP-Stimmrechte: KUKA Aktiengesellschaft (deutsch)
11.01.17 DGAP-Stimmrechte: KUKA Aktiengesellschaft (deutsch)
11.01.17 DGAP-Stimmrechte: KUKA Aktiengesellschaft (deutsch)
11.01.17 DGAP-Stimmrechte: KUKA Aktiengesellschaft (deutsch)
30.12.16 Kuka-Übernahme durch Chinesen in trockenen Tüchern: USA geben grünes Licht
30.12.16 DGAP-Adhoc: KUKA Aktiengesellschaft: US-Behörden geben Übernahme von KUKA durch Midea frei (deutsch)
15.12.16 DGAP-Adhoc: KUKA Aktiengesellschaft: Verkauf des Systems US-Aerospace-Bereichs (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.