Dax 11073.0 2.76%
MDax 21308.0 1.55%
TecDax 1734.5 1.61%
BCDI 129.79 0.41%
Dow Jones 19519.71 1.39%
Nasdaq 4838.32 1.08%
EuroStoxx 3165.5 1.57%
Bund-Future 160.42 0.36%
17:52 16.06.16

Deutsche Anleihen: Flucht in sichere Häfen hält an

FRANKFURT (dpa-AFX) - An den Anleihemärkten hat am Donnerstag die Flucht in als sicher geltende Wertpapiere angehalten. Davon profitierten Staatsanleihen mit hoher Bonität etwa aus Deutschland, Großbritannien, der Schweiz oder den USA. Grund ist das am kommenden Donnerstag stattfindende Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU. Zuletzt hatten in Umfragen die Befürworter eines Brexit die Nase vorn.

In Deutschland fiel die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf ein neues Rekordtief von minus 0,04 Prozent. In der Schweiz sank die Rendite für 30-jährige Schuldtitel erstmals unter die Nulllinie. Anleihen Japans mit gleicher Laufzeit rentierten mit 0,14 nicht wesentlich über dem Nullpunkt. Dagegen stiegen die Renditen von Anleihen südeuropäischer Länder an. Diese Papiere gelten unter Fachleuten als besonders anfällig, falls Großbritannien die EU verlassen sollte.

Die Umlaufrendite, die die Bundesbank anhand eines Durchschnitts zahlreicher Bundesanleihen unterschiedlicher Laufzeit berechnet, fiel mit minus 0,14 Prozent auf ein neues Rekordtief. Der Euro-Bund-Future , der die Kursentwicklung am deutschen Anleihemarkt beschreibt, kletterte bis zum Abend um 0,15 Prozent auf 165,49 Punkte.

Die Angst vor einem EU-Austritt Großbritanniens beschäftigt nicht nur Anleger rund um den Globus, sondern hält auch die Notenbanken in Atem. Am Mittwochabend hatte die US-Zentralbank auch mit Blick auf das Brexit-Referendum eine weitere Straffung ihrer Geldpolitik unterlassen. Die Schweizerische Notenbank stellte am Donnerstag in Aussicht, im Falle eines Brexit Turbulenzen an den Finanzmärkten entgegenzutreten. Die britische Zentralbank warnte erneut vor wirtschaftlichen Folgeschäden eines Brexit.

Im Falle eines Ausscheidens Großbritanniens aus der EU halten Fachleute eine konzertierte Aktion führender Notenbanken für möglich, um Banken und Finanzmarktteilnehmer mit ausreichend Liquidität zu versorgen. Ähnlich waren die großen Zentralbanken während der Finanzkrise vorgegangen./bgf/jsl/jha/



Quelle: dpa


News und Analysen

21:07 Uhr USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt schwächer als erwartet
20:55 Uhr Russland verkauft Rosneft-Beteiligung an Glencore und Katar
20:50 Uhr OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Durchbruch, Kommentar zum Aktienmarkt ...
20:36 Uhr WDH/ITALIEN/ROUNDUP: Italienischer Ministerpräsident Renzi zurückgetreten
20:34 Uhr Aktien New York: Rekordrally für Dow und S&P 500
20:33 Uhr DGAP-Adhoc: Raiffeisen Bank International AG: RBI und Alior Bank beenden Verhandlungen über Verkauf...
20:24 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Italienischer Ministerpräsident Renzi zurückgetreten
20:07 Uhr ITALIEN: Regierungschef Renzi zurückgetreten
20:05 Uhr DGAP-Adhoc: Capital Stage veröffentlicht Prognose für 2017 (deutsch)
19:25 Uhr Dow knackt 19400-Punkte-Marke - Neue Rekorde mit frischem Schwung
19:11 Uhr Kreise: Wohl EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal
19:05 Uhr ROUNDUP: Bundesverwaltungsgericht bestätigt Rundfunkbeitrag für Unternehmen
19:04 Uhr DGAP-News: BUWOG Group unterzeichnet Vertrag zum Verkauf von 1.146 Wohnungen in Österreich (deutsch)
19:02 Uhr Sixt legt nach Urteil zu Rundfunkbeitrag Verfassungsbeschwerde ein
19:00 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger greifen zu und spekulieren weiter auf EZB
18:56 Uhr ROUNDUP 4/Zweiter Versuch: Linde und Praxair planen Zusammenschluss
18:34 Uhr Bundesgericht bestätigt Rundfunkbeitrag für Unternehmen
18:33 Uhr Aktien Europa Schluss: Anleger greifen zu und spekulieren weiter auf EZB
18:23 Uhr AKTIEN IM FOKUS 2: Banken im Aufwind - Deutsche wie Phönix aus der Asche
18:22 Uhr Britische Regierung will unter Umständen Brexit-Strategie vorlegen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7767
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.