Dax 11568.0 0.19%
MDax 22608.0 -0.02%
TecDax 1831.75 0.03%
BCDI 136.18 0.00%
Dow Jones 19799.85 -0.14%
Nasdaq 5066.21 0.06%
EuroStoxx 3282.5 -0.02%
Bund-Future 163.2 0.42%
10:05 12.05.16

Deutsche Chemie rechnet wegen Preisdruck mit Umsatzrückgang 2016

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die heimische Chemieindustrie kommt nicht in Schwung. Wegen eines schärferen Preisdrucks rechnet die drittgrößte Industriebranche Deutschlands nun mit einem Umsatzrückgang im laufenden Jahr. "Das Chemiegeschäft wird auch in diesem Jahr schwierig werden", sagte der Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Marijn Dekkers, laut Mitteilung am Donnerstag. Die Exporte in wichtige Märkte wie die USA, China, Russland oder Brasilien liefen schwächer. Zudem setze sich der Preisrückgang fort. Das alles spreche gegen eine kurzfristige Belebung.

Der Verband rechnet zwar weiter mit einem Wachstum der Produktion um ein Prozent im laufenden Jahr. Doch der Umsatz dürfte wegen eines deutlicheren Rückgangs der Chemikalienpreise um 1,0 Prozent auf 187 Milliarden Euro sinken und nicht wie bisher erwartet um 0,5 Prozent zulegen. Chemikalien dürften sich um 2,0 Prozent verbilligen und nicht wie bisher veranschlagt nur um 0,5 Prozent.

Niedrigere Ölpreise sorgten bereits für einen schwachen Jahresstart. Trotz einer um 2,2 Prozent zum Vorquartal gesteigerten Produktion ging der Umsatz im ersten Quartal um 0,9 Prozent zurück. Die Chemikalienpreise sanken dabei um 1,3 Prozent. Laut dem Verband waren Chemikalien damit so günstig wie nie zuvor. Die Chemieindustrie ist als Lieferant etwa für die Auto-, Bau- und Konsumgüterindustrie auch ein wichtiger Signalgeber für die Konjunktur./jha/nmu/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

08:00 Uhr DGAP-News: cometis AG: Studie - Deutsche Investoren bauen ihr Engagement im börsennotierten...
08:00 Uhr DGAP-News: Dialog Semiconductor Plc.: Einladung zur Telefonkonferenz anlässlich der Ergebnisse des...
07:50 Uhr IRW-News: Veritas Pharma Inc. : Veritas Pharma überweist fünfte von insgesamt sechs Ratenzahlungen an...
07:43 Uhr IRW-News: SOUTHERN LITHIUM CORP: Southern nimmt geophysikalische Messung im Konzessionsgebiet Cruz in...
07:32 Uhr OTS: Wirecard AG / TransferTo und Wirecard führen White-Label-Lösung ein, um ...
07:31 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten auf Brexit-Entscheid
07:30 Uhr Profitable Medizintechnik: Philips verdient deutlich mehr
07:23 Uhr Ölpreise legen wieder zu
07:16 Uhr SAP wird mit frischem Ausblick etwas optimistischer
07:16 Uhr SAP schafft Prognosen - Lizenzgeschäft im Schlussquartal robust
07:15 Uhr DGAP-News: AEVIS VICTORIA SA lanciert öffentliches Übernahmeangebot für alle sich im Publikum...
06:58 Uhr DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE setzt 2016 dynamisches Wachstum fort. (deutsch)
06:52 Uhr ROUNDUP: Trump sorgt mit Ausstieg aus TPP-Abkommen für Unmut
06:44 Uhr ROUNDUP/Expertin zum Hahn: Chinesische Investoren denken oft langfristig
06:12 Uhr Deutsche Unternehmen warten wegen Brexits mit Investitionen ab
06:11 Uhr Brexit könnte Immobilienpreise in Frankfurt weiter treiben
06:10 Uhr ROUNDUP: Höchstes britisches Gericht entscheidet im Brexit-Prozess
06:08 Uhr Japan will Trump nach TPP-Absage noch zum Umdenken bewegen
06:05 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 24. Januar 2017
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. Januar 2017
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7826

Titel aus dieser Meldung

0,01%
0,00%
0,04%
0,01%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.