Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Axel Springer Aktie

Typ: Aktie
WKN: 550135
ISIN: DE0005501357
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
14:16 07.06.16

Deutscher Buchmarkt mit weniger Umsatz - Online-Handel legt deutlich zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer Schwächeperiode hat der Verkauf von Büchern über das Internet in Deutschland wieder stark zugelegt. Insgesamt erzielte der Online-Handel im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro. Dies ist ein Plus von 6,6 Prozent. Dagegen fielen 2015 die Umsätze im stationären Einzelhandel (ohne E-Commerce) um 3,4 Prozent, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag in Frankfurt berichtete.

Der Internethandel war nach stürmischem Wachstum 2013 und 2014 erstmals rückläufig gewesen. Nach Schätzungen entfallen rund 75 Prozent auf den Großhändler Amazon. Den Rest teilen sich kleinere Ketten sowie die übrigen Buchhandlungen. Fast jedes sechste Buch wird derzeit über das Netz verkauft

Der gesamte Umsatz im deutschen Buchhandel ist im vergangenen Jahr erneut um 1,4 Prozent auf nunmehr knapp 9,2 Milliarden Euro geschrumpft. Anfang des Jahres hatte der Branchenverband das Minus für 2015 noch auf 1,7 Prozent beziffert. Bereits 2014 war der Umsatz um mehr als zwei Prozent gefallen.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres läuft das Geschäft mit einem Plus von fast zwei Prozent wieder besser. Der Buchhandel habe im vergangenen Jahrzehnt einen "beispiellosen" Wandel erfolgreich überstanden, gab sich der Geschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis, optimistisch für die Zukunft./tom/DP/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

08.12.16 Tägliche 'Fussball Bild' ab 20. Januar auch bundesweit
01.12.16 ROUNDUP: Mehrwertsteuer auf Online-Medienangebote könnte sinken
01.12.16 Mehrwertsteuer auf Online-Medienangebote könnte sinken
23.11.16 Yahoo scheitert mit Verfassungsklage gegen Leistungsschutzrecht
17.11.16 ROUNDUP: Google zahlt erneut Millionen an europäische Medien-Projekte aus
17.11.16 Google zahlt erneut Millionen an europäische Medien-Projekte aus
07.11.16 Zeitschriftenverleger: Gute Perspektiven für die Branche
03.11.16 ROUNDUP 2: Onlinegeschäft treibt Wachstum bei Axel Springer und ProSiebenSat.1
03.11.16 KORREKTUR/ROUNDUP: Onlinegeschäft treibt Axel Springer und ProSiebenSat.1 an
03.11.16 ROUNDUP: Onlinegeschäft treibt Wachstum bei Axel Springer und ProSiebenSat.1
03.11.16 ROUNDUP: Immobilien- und Stellenportale stützen Axel Springer - Aktie fällt
03.11.16 Immobilien- und Stellenportale stützen Axel Springer
03.11.16 OTS: Axel Springer SE / Axel Springer erzielt deutlichen Ergebnisanstieg im ...
27.10.16 ROUNDUP/Medienexperte Jarvis: Zeitungen sollten Google ihre Abonnenten nennen
27.10.16 Medienexperte Jarvis: Zeitungen sollten Google ihre Abonnenten nennen
25.10.16 Burda-Vorstand Welte: Verlage müssen mehr zusammenarbeiten
13.10.16 Axel Springer und Discovery an US-Gruppe beteiligt
13.10.16 OTS: Axel Springer SE / Axel Springer ist zweitgrößter Anteilseigner an Group ...
23.09.16 OTS: Axel Springer SE / Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig
19.09.16 KORREKTUR: Deutsche Bank und Axel Springer investieren gemeinsam in Start-ups
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.