Dax
11.937,00
0,27%
MDax
23.270,00
0,20%
TecDax
1.961,75
0,22%
BCDI
143,00
0,00%
Dow Jones
20.661,30
-0,03%
Nasdaq
5.368,86
0,69%
EuroStoxx
3.431,00
0,12%
Bund-Future
160,20
0,34%
13:53 14.06.16

Devisen: Brexit-Angst belastet Euro und britisches Pfund

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der drohende Ausstieg von Großbritannien aus der EU (Brexit) hat am Dienstag den Eurokurs und das britische Pfund belastet. Die europäische Gemeinschaftswährung fiel auf 1,1220 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch über der Marke von 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1268 (Freitag: 1,1304) Dollar festgesetzt.

Das Brexit-Referendum treibt die Anleger zunehmend in den Dollar. Mehrere der zuletzt veröffentlichten Meinungsumfragen sehen das Lager der EU-Gegner teils deutlich vorne. Nach einem Austritt würde auch dem restlichen Europa eine längere Phase der Unsicherheit bevorstehen, erwarten Ökonomen. Daher flüchten immer mehr Anleger aus dem Euro.

Besonders deutlich leidet jedoch das britische Pfund. Zum US-Dollar fiel das Pfund auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten. Mit der "Sun" hat sich auch die auflagenstärkste Zeitung Großbritanniens für einen Austritt aus der EU ausgesprochen./jsl/jkr/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

07:06 Uhr DGAP-News: United Internet AG: Geschäftszahlen 2016 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und...
07:04 Uhr DGAP-News: elumeo SE: elumeo SE veröffentlicht Konzernabschluss für das Jahr 2016 (deutsch)
07:02 Uhr GNW-News: Gemalto gewinnt mit SafeNet KeySecure den 2017 Cybersecurity Excellence Award für das beste...
07:00 Uhr DGAP-News: Rational AG: Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt (deutsch)
07:00 Uhr DGAP-News: CEWE: Ertragswachstum durch Markenkraft (deutsch)
07:00 Uhr DGAP-News: Hornbach Holding AG & Co. KGaA: Hornbach-Gruppe verbessert Umsatz um 4,9% (deutsch)
06:59 Uhr GNW Ad Hoc: Ad hoc: Valneva schließt erstmals mit positivem EBITDA und verzeichnet damit im Jahr 2016...
06:45 Uhr DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Konzern bestätigt anhaltende positive...
06:37 Uhr Angeschlagener Schiffbauer Daewoo soll neue Milliardenhilfen erhalten
06:11 Uhr DGAP-Adhoc: Aumann AG: Kapitalerhöhung wird in voller Höhe durchgeführt (deutsch)
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 29. März 2017
06:05 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 23. März 2017
05:55 Uhr ROUNDUP: Neuer Bahnchef kann Gewinn verkünden
05:55 Uhr ROUNDUP: DGB fordert Reformen für Millionen Minijobber
05:55 Uhr ROUNDUP: Expertin bewertet HNA-Pläne am Hahn positiv - Gesetz im Landtag
05:49 Uhr CEBIT: Digitalisierung verändert die Welt - wo bleibt der Mensch?
05:49 Uhr Neuer Bahnchef präsentiert Bilanz - Konzern macht wieder Gewinn
05:49 Uhr Landesbank Helaba legt Bilanz vor - Gewinnrückgang erwartet
05:49 Uhr GfK veröffentlicht Daten zur Verbraucherstimmung
05:49 Uhr Autozulieferer Leoni legt Jahresbilanz 2016 vor
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7903
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.