Dax
12.598,00
-0,03%
MDax
25.216,00
0,40%
BCDI
152,56
0,00%
Dow Jones
21.080,28
-0,01%
TecDax
2.276,75
0,03%
Bund-Future
161,80
0,27%
EUR-USD
1,12
-0,23%
Rohöl (WTI)
49,74
0,00%
Gold
1.267,05
0,92%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
13:09 10.06.16

Devisen: Euro fällt unter 1,13 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag seine Verluste vom Vortag ausgeweitet und ist unter die Marke von 1,13 US-Dollar gefallen. Auslöser der Euro-Schwäche war eine auf breiter Front stärkere US-Währung. Die Gemeinschaftswährung rutschte auf ein Tagestief von 1,1282 Dollar und stand im Mittagshandel bei 1,1298 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,1343 Dollar festgelegt.

Vor dem Wochenende habe beim US-Dollar eine Gegenbewegung eingesetzt, hieß es aus dem Handel. Zuvor war die amerikanische Währung wegen der Aussicht auf eine eher späte Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed stark unter Druck geraten. Außerdem stützten jüngste US-Arbeitsmarktdaten den Dollar. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe war zuletzt überraschend gesunken. Dies relativierte ein Stück weit den überraschend schwachen Arbeitsmarktbericht für Mai, der den Erwartungen an eine Zinserhöhung durch die Fed einen schweren Dämpfer versetzt hatte.

Überraschend gute Produktionszahlen aus den Industrien Frankreichs und Italiens konnten den Euro am Vormittag nicht stützen. In beiden Ländern war die Industrieproduktion stärker als erwartet gestiegen. Im weiteren Handelsverlauf könnten Konjunkturdaten aus den USA für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm steht das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan. Das Stimmungsbarometer gilt als zuverlässiger Indikator für den privaten Konsum, der aufgrund seines großen Anteils an der Wirtschaftsleitung von großer Bedeutung für die US-Konjunktur ist./jkr/jsl/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Einführung in die Börsenzyklen
Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.