Dax 10506.5 -0.26%
MDax 20515.0 -0.43%
TecDax 1684.5 -0.21%
BCDI 128.57 0.48%
Dow Jones 19182.0 -0.05%
Nasdaq 4743.53 0.37%
EuroStoxx 3012.0 -0.22%
Bund-Future 161.12 0.83%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
13:05 01.06.16

Devisen: Euro legt zu - Yen steigt deutlich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch anfängliche Verluste bis zum Mittag mehr als wettgemacht. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1160 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im Tagestief. Der Dollar stand dagegen zu vielen Währungen unter Druck. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,1154 Dollar festgelegt.

Am deutlichsten zum amerikanischen Dollar legte der japanische Yen zu. Sein Kurs stieg um mehr als ein Prozent. Am Markt wurde dies mit der Ankündigung von Premierminister Shinzo Abe erklärt, die für April 2017 geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer um zweieinhalb Jahre bis ins Jahr 2019 zu verschieben. Darüber hinaus versprach Abe, das nach ihm benannte Konzept der "Abenomics" - eine Kombination aus extrem lockerer Geldpolitik und expansiver Fiskalpolitik - fortzuführen. Für den Herbst stellte Abe zusätzliche Konjunkturstimuli in Aussicht.

Wirtschaftsdaten aus der Eurozone fielen unterdessen durchwachsen aus. In Deutschland und Frankreich hellte sich die Industriestimmung, gemessen an den Einkaufsmanagerindizes, leicht auf. In Italien und Spanien trübte sich die Stimmung dagegen deutlich ein. Für den gesamten Euroraum gab der stark beachtete Indikator etwas nach.

Am Nachmittag steht in den USA das Pendant zum europäischen Einkaufsmanagerindex an. Der ISM-Index liefert Hinweise auf die konjunkturelle Lage in der weltgrößten Volkswirtschaft, weil er einen hohen Gleichlauf mit der Wirtschaftsentwicklung aufweist. Da die US-Notenbank ihre kurzfristige Geldpolitik stark von der Konjunktur abhängig macht, wird die Zahl mit Spannung erwartet./bgf/jsl/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.