Dax 10506.5 -0.26%
MDax 20515.0 -0.43%
TecDax 1684.5 -0.21%
BCDI 128.57 0.48%
Dow Jones 19182.0 -0.05%
Nasdaq 4743.53 0.37%
EuroStoxx 3012.0 -0.22%
Bund-Future 161.12 0.83%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
08:26 20.05.16

Devisen: Euro leicht gestiegen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat nach deutlichen Verlusten im Wochenverlauf am Freitag leicht zugelegt. Am Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung zuletzt ihr Tageshoch von 1,1214 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1197 (Mittwoch: 1,1279) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8931 (0,8866) Euro.

Seit Mitte der Woche ist der Euro aufgrund gestiegener Zinserhöhungserwartungen in den USA deutlich geschwächt worden. In der Folge ist die Gemeinschaftswährung auf den tiefsten Stand seit Ende März gefallen. Nach Äußerungen mehrerer US-Notenbanker und der Veröffentlichung des Protokolls zur jüngsten Zinssitzung der Notenbank Fed rechnen die Anleger wieder mit einem schnelleren geldpolitischen Straffungstempo. Auch der Sitzungstermin im Juni ist wieder im Gespräch.

Am Nachmittag wird sich mit Daniel Tarullo ein weiterer US-Notenbanker zu Wort melden. Er gilt allerdings als geldpolitische Taube, also als Befürworter einer eher lockeren Geldpolitik. "So ist offen, ob die Erwartungen weiter forciert werden können", schreibt Ralf Umlauf, Experte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

Am Freitag stehen nur wenige Konjunkturdaten an. In Deutschland sind die Erzeugerpreise im April erneut stark gefallen. Vor allem die im Jahresvergleich deutlich gesunkenen Energiepreise belasteten stark. In den USA werden am Nachmittag noch Daten zum Häusermarkt veröffentlicht./tos/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.