Dax 11030.0 0.39%
MDax 21254.0 0.05%
TecDax 1731.0 0.06%
BCDI 129.94 0.00%
Dow Jones 19549.62 1.55%
Nasdaq 4849.82 1.32%
EuroStoxx 3156.0 0.05%
Bund-Future 160.39 0.34%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
16:55 09.06.16

Devisen: Eurokurs fällt deutlich - EZB-Anleihekäufe und robuste US-Daten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Donnerstag deutlich unter Druck geraten. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung nur noch 1,1308 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch über der Marke von 1,14 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1343 (Mittwoch: 1,1378) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8816 (0,8789) Euro.

Die Nachricht, dass die EZB auch Unternehmensanleihen mit niedriger Kreditwürdigkeit kauft, habe die Kursverluste beim Euro ausgelöst, kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt bei der VP Bank. Die Notenbank hat laut Medienberichten auch Papiere gekauft, die von einigen Ratingagenturen als Ramsch bewertet werden. Voraussetzung für einen Kauf ist, dass zumindest eine Agentur dem Unternehmen eine Note im als sicher geltenden Investmentbereich gibt. Das Programm der Notenbank war am Mittwoch gestartet.

Der Dollar habe zudem von gesunkenen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA profitiert, sagte Gitzel. Nach dem am Freitag veröffentlichten schwachen Arbeitsmarktbericht für Mai waren Zweifel aufgekommen, ob die US-Wirtschaft möglicherweise plötzliche Schwäche zeigt. Dies hatte den Dollarkurs auf Talfahrt geschickt. "Sinkende Anträge auf Arbeitslosenhilfe sprechen aber gegen die These einer abflauenden US-Wirtschaft", sagte Gitzel.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78438 (0,78048) britische Pfund , 120,72 (121,77) japanische Yen und 1,0916 (1,0942) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1263,90 (1263,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35 000,00 (34 840,00) Euro./jsl/jkr/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.