Dax 10506.5 -0.26%
MDax 20515.0 -0.43%
TecDax 1684.5 -0.21%
BCDI 128.57 0.48%
Dow Jones 19182.0 -0.05%
Nasdaq 4743.53 0.37%
EuroStoxx 3012.0 -0.22%
Bund-Future 161.12 0.83%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
13:31 08.06.16

Devisen: Eurokurs leicht gestiegen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Mittwoch leicht gestiegen. Am Mittag erreichte die europäische Gemeinschaftswährung ein Tageshoch mit 1,1380 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstag auf 1,1348 Dollar festgelegt.

Gestützt wird der Euro nach wie vor durch die Aussicht einer allenfalls langsamen Straffung der US-Geldpolitik. Marktbewegende Konjunkturdaten wurden in der Eurozone nicht veröffentlicht. Auch aus den USA werden am Nachmittag keine Daten veröffentlicht.

Zugelegt gegenüber einer Reihe von Währungen hat der japanische Yen. Die japanische Wirtschaft ist etwas besser in das Jahr gestartet als zunächst ermittelt. Das Bruttoinlandsprodukt lag im ersten Quartal 0,5 Prozent höher als im Schlussquartal 2015. Eine vorherige Schätzung hatte einen etwas geringeren Zuwachs ergeben./jsl/jkr/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.