Dax 10680.5 1.59%
MDax 20793.0 1.18%
TecDax 1706.5 1.22%
BCDI 129.6 0.66%
Dow Jones 19246.0 0.45%
Nasdaq 4741.08 0.06%
EuroStoxx 3036.5 0.75%
Bund-Future 160.6 -0.32%
10:12 16.06.16

Discount-Zertifikat auf Manz: Großkunde abgesprungen, aber Rückendeckung aus China - Zertifikateanalyse

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe das Discount-Zertifikat (ISIN DE000DGB44K1 / WKN DGB44K) von der DZ BANK auf die Aktie der Manz AG (ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U).

Die schlechten Nachrichten beim Spezialmaschinenbauer Manz würden nicht abreißen: Ein wichtiger Kunde habe ein Großprojekt im Geschäftsbereich Energy Storage gestoppt. Kurzfristig werde der Vorstand von Manz nun Gespräche mit dem Kunden führen, ob dieser Auftrag noch zu einem späteren Zeitpunkt erfüllt werde. Eine endgültige Aussage, ob es zu einer Auftragsverschiebung oder -stornierung kommen werde und in welchem Umfang Umsatz und Ertrag dadurch belastet sein würden, könne das Management erst nach Abschluss der Gespräche treffen. Jedoch scheine Manz selbst nicht mehr recht daran zu glauben. Denn der Konzern weise in der Meldung darauf hin, dass das Risiko bestehe, dass die Guidance für das Geschäftsjahr 2016 (signifikante Steigerung des Umsatzes, signifikant verbessertes EBIT, mindestens Break-even auf EBITDA-Basis) nicht erreicht werden könne. Mit anderen Worten: Die nächste Gewinnwarnung sei vorprogrammiert.

Dabei habe sich Manz mit dem Einstieg der chinesischen Shanghai Electric Group gerade erst etwas Luft verschafft. Die Chinesen hätten sich mit 19,67 Prozent an Manz beteiligt und dazu im Rahmen einer Kapitalerhöhung (KE) Papiere zu 34,74 Euro gezeichnet. Knapp darunter habe sich der Kurs nach dem ersten Schock eingependelt. Experten würden es für nicht ausgeschlossen halten, dass es zu einem Pflichtangebot auf dem KE-Niveau kommen werde, da Firmengründer Dieter Manz seine Anteile mit denen der Chinesen gepoolt habe. Da die Aktie aufgrund dessen abgesichert sei, hätten Anleger mit einem Discount-Zertifikat der DZ BANK gute Chancen, im März 2017 die Maximalrendite von 21 Prozent zu erreichen. Denn dazu reiche schon eine Seitwärtsbewegung aus. (Ausgabe 23/2016) (16.06.2016/zc/a/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

09:25 Uhr Presse: Erst knapp 4400 Flüchtlinge in Ein-Euro-Jobs
09:09 Uhr ROUNDUP: Frankreichs Premier verkündet Montagabend Präsidentschaftskandidatur
09:07 Uhr Frankreichs Premier verkündet Montagabend Präsidentschaftskandidatur
09:05 Uhr WDH: Airbus-Chef schließt Kündigungen nicht aus
09:01 Uhr Nach dem Italien-Referendum: Die 3 Dax-Favoriten für 2017
08:59 Uhr ITALIEN/Markt-Ticker/Commerzbank: EZB könnte Geldpolitik noch stärker ausweiten
08:58 Uhr Bauwirtschaft rechnet mit einem anhaltenden Boom
08:56 Uhr Oppermann: Österreichs Präsidentenwahl keine Beruhigungspille
08:55 Uhr PNE Wind: Neue Dynamik
08:54 Uhr Airbus-Chef schließt Kündigungen nicht aus
08:47 Uhr Verkehrstechnikkonzern Vossloh will mit Übernahme US-Geschäft ausbauen
08:36 Uhr Aktien Frankfurt Ausblick: Italien-Referendum schockt weniger als befürchtet
08:34 Uhr dpa-AFX Überblick: ITALIEN-Referendum vom 05.12.2016 - 8.30 Uhr
08:34 Uhr ITALIEN: Italienischer Finanzminister sagt nach Referendum Brüssel-Reise ab
08:34 Uhr ITALIEN/Klares Ergebnis in Italien: 59 Prozent stimmen 'Nein' bei Referendum
08:34 Uhr EU-Politiker Brok: Österreich-Wahl soll Pro-Europäer Mut machen
08:31 Uhr DGAP-News: GxP German Properties schließt Kauf von Büroportfolio mit acht Objekten erfolgreich ab...
08:29 Uhr ITALIEN/Markt-Ticker/ING-Diba: 'Europa hat schon Vieles überlebt'
08:27 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Italien schockt Anleger kaum - Teil 2
08:27 Uhr ITALIEN/Markt-Ticker: Finanz-Aktien vorbörslich deutlich unter Druck
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7740

Titel aus dieser Meldung

0,08%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.