Dax 10396.5 0.33%
MDax 21400.0 0.38%
TecDax 1784.5 0.25%
BCDI 139.14 0.00%
Dow Jones 18228.3 0.74%
Nasdaq 4867.35 0.99%
EuroStoxx 2982.0 0.12%
Bund-Future 166.0 0.19%
10:12 16.06.16

Discount-Zertifikat auf Manz: Großkunde abgesprungen, aber Rückendeckung aus China - Zertifikateanalyse

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe das Discount-Zertifikat (ISIN DE000DGB44K1 / WKN DGB44K) von der DZ BANK auf die Aktie der Manz AG (ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U).

Die schlechten Nachrichten beim Spezialmaschinenbauer Manz würden nicht abreißen: Ein wichtiger Kunde habe ein Großprojekt im Geschäftsbereich Energy Storage gestoppt. Kurzfristig werde der Vorstand von Manz nun Gespräche mit dem Kunden führen, ob dieser Auftrag noch zu einem späteren Zeitpunkt erfüllt werde. Eine endgültige Aussage, ob es zu einer Auftragsverschiebung oder -stornierung kommen werde und in welchem Umfang Umsatz und Ertrag dadurch belastet sein würden, könne das Management erst nach Abschluss der Gespräche treffen. Jedoch scheine Manz selbst nicht mehr recht daran zu glauben. Denn der Konzern weise in der Meldung darauf hin, dass das Risiko bestehe, dass die Guidance für das Geschäftsjahr 2016 (signifikante Steigerung des Umsatzes, signifikant verbessertes EBIT, mindestens Break-even auf EBITDA-Basis) nicht erreicht werden könne. Mit anderen Worten: Die nächste Gewinnwarnung sei vorprogrammiert.

Dabei habe sich Manz mit dem Einstieg der chinesischen Shanghai Electric Group gerade erst etwas Luft verschafft. Die Chinesen hätten sich mit 19,67 Prozent an Manz beteiligt und dazu im Rahmen einer Kapitalerhöhung (KE) Papiere zu 34,74 Euro gezeichnet. Knapp darunter habe sich der Kurs nach dem ersten Schock eingependelt. Experten würden es für nicht ausgeschlossen halten, dass es zu einem Pflichtangebot auf dem KE-Niveau kommen werde, da Firmengründer Dieter Manz seine Anteile mit denen der Chinesen gepoolt habe. Da die Aktie aufgrund dessen abgesichert sei, hätten Anleger mit einem Discount-Zertifikat der DZ BANK gute Chancen, im März 2017 die Maximalrendite von 21 Prozent zu erreichen. Denn dazu reiche schon eine Seitwärtsbewegung aus. (Ausgabe 23/2016) (16.06.2016/zc/a/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

00:07 Uhr Deutsche-Bank-Chef: Staatshilfen 'für uns kein Thema' - Keine Kapitalerhöhung
27.09.16 ROUNDUP: Nike steigert Gewinn deutlich - Anleger von Bestellungen enttäuscht
27.09.16 ROUNDUP: SpaceX-Chef Musk träumt von Mars-Kolonie
27.09.16 Nike steigert Gewinn deutlich - Anleger von Bestellungen enttäuscht
27.09.16 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gute Verbraucherstimmung verleiht Rückenwind
27.09.16 Aktien New York Schluss: Gute Verbraucherstimmung verleiht Rückenwind
27.09.16 Jim Yong Kim als Weltbankpräsident wiedergewählt
27.09.16 SpaceX-Chef Musk will den Mars kolonisieren
27.09.16 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 27.09.2016
27.09.16 ROUNDUP: Griechisches Parlament stimmt weiterem Reformpaket zu
27.09.16 US-Anleihen: Überwiegend Gewinne - Unsicherheit wegen europäischer Banken
27.09.16 Devisen: Eurokurs erholt sich ein Stück weit
27.09.16 Athen stimmt weiteren Reformen zu
27.09.16 DGAP-Adhoc: Schaltbau Holding AG beschließt Verkauf eigener Aktien (deutsch)
27.09.16 Aktien New York: Gute Verbraucherstimmung liefert Rückenwind
27.09.16 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Fair bleiben, Kommentar zum Auftritt ...
27.09.16 ROUNDUP: Millionen-Investitionen bei MV Werften - Verdoppelung der Belegschaft
27.09.16 Kabinett bringt neue Wettbewerbsregeln auf den Weg
27.09.16 Lufthansa-Aufsichtsrat berät Teilübernahme von Air Berlin
27.09.16 EU-Kommission präsentiert Zwischenstand in der Flüchtlingskrise
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7657

Titel aus dieser Meldung

-1,54%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Volltextsuche

Nachrichtensuche