Dax 11565.5 -0.55%
MDax 22540.0 0.21%
TecDax 1848.25 0.52%
BCDI 137.27 1.55%
Dow Jones 19878.0 -0.1%
Nasdaq 5057.23 -0.03%
EuroStoxx 3306.5 -0.48%
Bund-Future 163.7 0.09%
15:37 17.06.16

EU-Gesundheitsminister besorgt wegen überhöhter Arzneimittelpreise

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die EU-Gesundheitsminister zeigen sich besorgt wegen überhöhter Preise für neue Arzneimittel. Der Zugang zu wirksamen und unverzichtbaren Medikamenten sei in einer Reihe von Mitgliedsstaaten wegen des hohen Preisniveaus gefährdet, hieß es in einer Erklärung vom Freitag. Welche EU-Staaten gemeint waren, ließen die Gesundheitsminister bei ihrem Treffen in Luxemburg offen.

Ein Grund für überhöhte Preise sei der Trend in der Pharmaindustrie, neue und sehr teure Arzneimittel für immer kleinere Patientengruppen zu entwickeln. Oft sei der Nutzen dieser Medikamente aber nicht belegt, stellten die Minister fest. Der Spitzenverband der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland (GKV) begrüßte die Position der Gesundheitsminister./vge/DP/jha



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

11:34 Uhr AKTIE IM FOKUS: Gebeutelte Anleger von Hugo Boss jubeln über solide Zahlen
11:33 Uhr Möbelmesse IMM in Köln gestartet - 'Faulheit sells'
11:32 Uhr ROUNDUP/Fusion in der Brillenbranche: Essilor und Luxottica gehen zusammen
11:29 Uhr OTS: Jones Lang LaSalle GmbH (JLL) / 2016 höchste Mietpreisanstiege auf den ...
11:28 Uhr Aktien Europa: Negativer Wochenauftakt - Essilor mit Kursfeuerwerk wegen Fusion
11:21 Uhr DGAP-News: KTG Energie AG: Abstimmung über den Insolvenzplan für den 3. Februar 2017 anberaumt (deutsch)
11:20 Uhr DGAP-News: PANTALEON Entertainment AG: AMAZON gibt Start für PANTALEON-Produktion 'You Are Wanted'...
11:17 Uhr OTS: Roland Berger / Energieversorger verlieren Einnahmequelle: Zinsanpassung ...
11:17 Uhr OTS: Deutscher Brauer-Bund e.V. / Deutsche Brauer blicken auf erfolgreiches ...
11:16 Uhr Studie: Hersteller und Händler lassen fast jedes dritte Auto selbst zu
11:14 Uhr Alleinerziehenden-Verband drängt: Unterhaltsvorschuss rasch einführen
11:11 Uhr Im Fokus: Nordex
11:07 Uhr DGAP-News: INDUSTRIA Wohnen mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 (deutsch)
11:07 Uhr Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels
11:06 Uhr DAVOS/ROUNDUP 2/Oxfam-Studie: Wohlstandsschere so weit geöffnet wie nie
11:05 Uhr Eurozone: Überschuss in der Handelsbilanz höher als erwartet
11:03 Uhr DGAP-News: One Square Advisory Services GmbH: KTG Energie: Gläubigerversammlung am 3. Februar 2017 in...
11:00 Uhr Microsoft-Chef: Künstliche Intelligenz muss Menschen helfen
10:55 Uhr OTS: WEKA Holding GmbH & Co KG / WEKA übernimmt die Mehrheit an webculture
10:44 Uhr Vorstandswechsel beim Pharmahändler Celesio
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7805

Titel aus dieser Meldung

-0,35%
0,43%
-0,39%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Aktie steigt auf 6-Monats-Hoch!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.