Marktübersicht

Dax
12.250,00
0,08%
MDax
24.588,00
0,00%
BCDI
145,38
0,00%
Dow Jones
21.580,07
-0,15%
TecDax
2.278,25
0,00%
Bund-Future
162,31
0,21%
EUR-USD
1,17
0,28%
Rohöl (WTI)
45,66
-2,64%
Gold
1.254,88
0,70%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
10:15 03.06.09

EUR/USD, neues Jahreshoch

Frankfurt a. M. (derivatecheck.de) - Tomke Hansmann, Devisenexpertin der FXdirekt Bank, schaut zurück auf die jüngsten Entwicklungen im Handel mit dem Euro (EUR/USD).Der Euro habe am Dienstag ein neues Jahreshoch über der 1,43er Marke markiert und damit seinen jüngsten steilen Aufwärtstrend fortgesetzt.Die Arbeitslosenquote der Eurozone sei stärker als erwartet auf das höchste Niveau seit 9 ½ Jahren angestiegen und hätte im April 9,2 % (Konsens 9,1 %) markiert. Die Zahl der schwebenden US Hausverkäufe wäre im April mit +6,7 % im Monatsvergleich laut der Marktbeobachterin bei der FXdirekt Bank überraschend deutlich nach oben gegangen. Dies sei bereits der dritte Anstieg in Folge. Ökonomen hätten aktuell im Konsens lediglich mit einem Plus von 0,5 % gerechnet, nachdem der Wert im Vormonat bei +3,2 % gelegen habe. (03.06.2009/dc/n/g)

Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.