Dax
12.434,00
-0,03%
MDax
24.596,00
-0,39%
BCDI
146,92
0,00%
Dow Jones
20.940,51
-0,19%
TecDax
2.094,25
0,31%
Bund-Future
161,79
-0,15%
EUR-USD
1,09
0,18%
Rohöl (WTI)
49,15
0,00%
Gold
1.268,29
0,33%

General Electric Aktie

Typ: Aktie
WKN: 851144
ISIN: US3696041033
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
13:14 21.04.17

Energie und Luftfahrt bescheren General Electric Quartalsgewinn

FAIRFIELD (dpa-AFX) - Bessere Geschäfte mit Energie und Luftfahrt haben dem US-Industriekonzern General Electric (GE) im ersten Quartal zurück in die schwarzen Zahlen gebracht. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 619 Millionen US-Dollar nach einem Verlust von 61 Millionen ein Jahr zuvor, wie GE am Freitag in Fairfield mitteilte. Im laufenden und im kommenden Jahr soll nun der Rotstift regieren. Konzernchef Jeff Immelt kündigte ein Sparprogramm an, das die Kosten um zwei Milliarden Dollar senken soll. An seinen bisherigen Umsatz- und Gewinnzielen für 2017 hält der Manager fest.

So will der Siemens-Rivale aus den USA seinen Umsatz im laufenden Jahr ohne Zukäufe um 3 bis 5 Prozent steigern. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie soll 1,60 bis 1,70 Dollar erreichen. Im ersten Quartal musste der Konzern zwar einen Umsatzrückgang um ein Prozent auf 27,7 Milliarden Dollar hinnehmen. Der bereinigte Gewinn je Aktie blieb mit 21 Cent jedoch auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 17 Cent gerechnet. Die vielbeachtete operative Marge im Industriegeschäft verschlechterte sich jedoch von 6,4 auf 6,0 Prozent.

Im Vorjahr hatte GE Höhen und Tiefen erlebt. Der Konzern hängt stark von der Öl- und Gasindustrie ab, die sich wegen des niedrigen Ölpreises mit Investitionen zurückhielt./stw/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

26.04.17 GESAMT-ROUNDUP: Telekom rüstet sich gegen Cyber-Attacken
26.04.17 Cisco-Vizechef: Das Silicon Valley schaut momentan auf Deutschland
24.04.17 General Electric schafft 750 Stellen in Bayern
24.04.17 Kreise: SLM Solutions lotet nach geplatztem GE-Deal erneut Verkauf aus
21.04.17 Energie und Luftfahrt bescheren General Electric Quartalsgewinn
20.04.17 Miss boerse.de – General Electric: Vom Mischkonzern zum Industrieunternehmen 4.0
06.04.17 'WSJ': GE prüft Verkauf von Lichtsparte
30.03.17 Transfergesellschaft für geschlossenes GE-Werk Ludwigslust startet
30.03.17 SLM Solutions will 2017 kräftig wachsen - Hoher Verlust 2016
22.03.17 General Electric setzt sich neues Ziel - Boni vom Industriegeschäft abhängig
21.03.17 Gesundheitssparte von General Electric will in Deutschland zulegen
08.03.17 Suez und Pensionsfonds wollen Wassergeschäft von General Electric kaufen
03.03.17 WDH/SLM Solutions wächst 2016 doch etwas stärker als erwartet
03.03.17 SLM Solutions wächst 2016 doch etwas stärker als befürchtet
24.02.17 Bernstein senkt Ziel für General Electric auf 38 Dollar
14.02.17 IBM eröffnet großes Forschungszentrum in München
07.02.17 General Electric streicht in Mannheim und Bexbach insgesamt 760 Jobs
07.02.17 ROUNDUP: Streit um GE-Stellenabbau - Vermittler spricht von fairem Kompromiss
07.02.17 GE Mannheim: Interessenausgleich und Sozialplan unterschrieben
26.01.17 Turbo-Optionsschein auf General Electric: Anleger können mit siebenfachem Hebel auf Bärenjagd gehen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.