Dax 11030.0 0.39%
MDax 21266.0 0.11%
TecDax 1732.5 0.14%
BCDI 129.94 0.00%
Dow Jones 19549.62 1.55%
Nasdaq 4849.82 1.32%
EuroStoxx 3158.5 0.13%
Bund-Future 160.39 0.34%
14:26 07.06.16

Fitch: Jüngste Unwetterschäden könnten Versicherer eine Milliarde Euro kosten

LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unwetter der vergangenen zwei Wochen werden die Versicherungsbranche nach Einschätzung von Experten bis zu einer Milliarde Euro kosten. Die meisten Schäden dürften die Versicherungen von Wohngebäuden, Hausrat und Autos betreffen, teilte die Ratingagentur Fitch am Dienstag mit. Ein kleinerer Teil entfalle auf Betriebsunterbrechungen in entsprechend versicherten Unternehmen. Angesichts der betroffenen Regionen dürften vor allem die Versicherungskammer Bayern und die SV Sparkassen-Versicherung tief in die Tasche greifen müssen, schätzt Fitch.

Die gesamtwirtschaftlichen Schäden dürften den Experten zufolge deutlich höher ausfallen. So decke nur rund jeder dritte Vertrag in der deutschen Wohngebäudeversicherung die sogenannten Elementarschäden durch Naturgefahren ab. Viele der Flutschäden entstanden allerdings durch Starkregen in Gegenden, die sonst nicht als Hochrisiko-Gebiete für Hochwasser gelten. Für solche Gebäude seien solche Versicherungen billiger zu haben, sodass der Anteil der versicherten Schäden den Experten zufolge höher ausfallen könnte als bei der letzten großen Flutkatastrophe 2013. Vor wenigen Tagen hatte bereits der Versichererverband GDV allein vom 27. bis 30. Mai entstandene Schäden auf 450 Millionen Euro beziffert.

Aus Sicht von Fitch würden versicherte Schäden von einer Milliarde Euro das gesamte Schadenbudget für Naturkatastrophen aufbrauchen, das die Analysten für 2016 in ihren Prognosen vorgesehen haben. Von den Beitragseinnahmen der Schaden- und Unfallversicherer dürfte nach Abzug der Aufwendungen für Schäden, Verwaltung und Vertrieb daher weniger übrigbleiben als bisher gedacht./stw/mne/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

07:00 Uhr DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA: ProCredit Holding bereitet Notierung an der Frankfurter...
06:55 Uhr DGAP-News: Sandpiper Digital Payments AG: Aktien im Volumen von CHF 4,3 Mio. erfolgreich platziert...
06:29 Uhr ROUNDUP: Merkel und die Ministerpräsidenten beraten über Finanz-Reformpaket
06:17 Uhr DGAP-News: PROJECT schließt institutionellen Spezial-AIF zum Jahresende (deutsch)
06:09 Uhr Scholz: Keine gravierenden Probleme bei neuen Finanzbeziehungen
06:04 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 8. Dezember 2016
06:04 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 14. Dezember 2016
05:52 Uhr ROUNDUP/Weitere Namen für Trumps Kabinett: Heimatschutzminister und EPA-Chef
05:52 Uhr ROUNDUP: Brexit-Verhandlung vor britischem Supreme Court geht zu Ende
05:52 Uhr ROUNDUP: Bahn-Gewerkschaft will Abschluss in Tarifrunde - Kundgebung
05:52 Uhr ROUNDUP: Siemens-Betriebskrankenkasse will mehr Transparenz bei Beschwerden
05:52 Uhr ITALIEN/ROUNDUP: Die Suche nach einer neuen Regierung beginnt
05:51 Uhr Chinas Außenhandel überrascht im November positiv
05:49 Uhr Merkel und Länder-Regierungschefs beraten über Finanz-Reformpaket
05:49 Uhr Entscheidung über Zukunft der Autowerkstattkette ATU erwartet
05:49 Uhr Gewerkschaft dringt in Bahn-Tarifrunde auf Abschluss
05:49 Uhr Brexit-Verhandlung vor britischen Supreme Court geht zu Ende
05:49 Uhr Weitere Streikwelle in Griechenland
05:35 Uhr Pressestimme: 'Handelsblatt' zu Engagement für die Offene Gesellschaft
05:35 Uhr Pressestimme: 'Die Zeit' zu Klima
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7758

Titel aus dieser Meldung

0,00%
AXA
4,87%
1,34%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.