Dax 11592.5 0.40%
MDax 22712.0 0.44%
TecDax 1832.25 0.05%
BCDI 135.93 -0.18%
Dow Jones 19864.65 0.33%
Nasdaq 5079.36 0.26%
EuroStoxx 3284.5 0.05%
Bund-Future 162.57 -0.39%
17:38 11.01.17

Gabriel will Mindestquoten für gemeinnützige Wohnungen

KÖLN (dpa-AFX) - Zur Bekämpfung von Wohnungsnot hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel "quartierbezogene Mindestquoten für Wohnungen in Gemeinnützigkeit" angeregt. Damit müsse sichergestellt werden, dass in den Städten "keine neuen Ghettos" entstünden, sondern "gemischte Quartiere", sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Köln. "In Anbetracht der extremen Zustände auf dem Wohnungsmarkt dürfen wir uns keine Denkverbote auferlegen", forderte er. Nötig sei vielmehr etwa die Förderung von Genossenschaften, Wohnungsunternehmen und anderen Bauträgern. "Hierfür muss es auch staatliche Förderung geben, die deutlich über die heute bestehenden Instrumente hinausgeht."

Junge Familien fänden heute in Ballungsgebieten wie Köln kaum noch bezahlbaren Wohnraum, meinte Gabriel weiter. Die Mietpreissituation drohe selbst für Gutverdiener "unerträglich" zu werden. Gleichzeitig sei in einigen Stadtquartieren eine schlimme Verwahrlosung eingetreten: So gebe es allein in der Bochumer Straße in Gelsenkirchen 20 sogenannte Schrottimmobilien. Deren Eigentümer lockten gezielt EU-Bürger aus Rumänien und Bulgarien an, "um an deren Scheinselbstständigkeit und am Kindergeld- und Sozialhilfebezug Geld zu verdienen". Das sei für ihn "eine Art modernen Menschenhandels."/cd/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Titel aus dieser Meldung

-1,31%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.