Dax
12.726,00
-0,05%
MDax
25.182,00
-0,24%
BCDI
150,62
0,00%
Dow Jones
21.394,76
-0,01%
TecDax
2.267,50
-0,58%
Bund-Future
165,04
-0,02%
EUR-USD
1,12
0,38%
Rohöl (WTI)
43,08
0,80%
Gold
1.256,70
0,50%
08:47 22.04.16

Gold vs. Silber, der direkte Vergleich

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Analyse und erkennen ein Ende der Silber-Underperformance.

Der Goldpreis hat sich im Vergleich zum "kleinen Bruder" besser geschlagen. Dieser Zusammenhang gilt aber nur "relativ", denn in diesem Zeitraum bedeutet die Feststellung konkret, dass der Silber- im Vergleich zum Goldpreis deutlich stärker unter die Räder kam.

Dieser Trend dürfte nun aber vor der Umkehr stehen. Zum einen diente ein Wert im Verhältnischart von 80 regelmäßig als Widerstand, zum anderen wurde im Ratio-chart jüngst der Aufwärtstrend seit Ende 2012 gebrochen.

Damit wurde gleichzeitig auch ein "bearisher" Keil nach unten aufgelöst, so dass dank dieses Kursmusters ein weiteres Trendwendesignal vorliegt. In die gleiche Kerbe stoßen aktuell die negative Divergenz im Verlauf des RSI sowie das frische Ausstiegssignal des MACD. Per Saldo sollte sich der Silberpreis in den nächsten Monaten besser entwickeln als der Goldpreis. Silberengagements weisen derzeit also relativen und absoluten Charme auf.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, das Anschlusspotenzial".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Handelsvolumen zieht an" sowie den Artikel "DAX, heute schwächer?" und "Euro vs. Pfund, Ende des Höhenflugs?".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX profitiert von S-K-S-Formation" und "DAX, Kursmotor ist heiß gelaufen" und die Analyse Silber, Sprungbrett genutzt?".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (22.04.2016/dc/a/r)



Quelle: ac


News und Analysen

17:42 Uhr ROUNDUP 2: Schulz attackiert Merkel: 'Anschlag auf die Demokratie'
17:40 Uhr DGAP-Adhoc: ACCENTURE DIGITAL HOLDINGS GMBH STREBT ABSCHLUSS EINES BEHERRSCHUNGS- UND...
17:24 Uhr BamS: Bosch drohte mit Arbeitsniederlegung auf BER-Baustelle
16:10 Uhr ROUNDUP 2: Unions-Mittelstand und JU machen bei CDU-Steuerplänen Druck
15:54 Uhr Türkei verteidigt militärische Zusammenarbeit mit Katar
15:51 Uhr Schäuble nennt SPD-Vorschläge Wählerverdummung
15:45 Uhr Daimler-Chef hält Fahrverbote in Innenstädten für kaum praktikabel
15:38 Uhr Erdogan nennt Forderung nach Abzug von Truppen aus Katar respektlos
15:32 Uhr Brasiliens Staatschef unbeliebt wie noch nie - angeschlagen vor G20
15:22 Uhr Katar-Krise spitzt sich zu - Golfstaaten fordern Ende Al-Dschasiras
15:19 Uhr Teure Noteingriffe ins Stromnetz - Tennet warnt vor Trassen-Maut
15:18 Uhr ROUNDUP/Medien: Auch Unschuldige auf 'schwarzer Liste' der Finanzindustrie
15:18 Uhr CDU-Kreischef Heilmann: Dritte Startbahn für BER muss kommen
15:18 Uhr Prognose: Welt-Automarkt wächst in diesem Jahr deutlich langsamer
15:18 Uhr Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
15:17 Uhr ROUNDUP 2: Bauern wieder zuversichtlicher - Merkel warnt vor Pauschalurteilen
15:16 Uhr Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen fehlende Visionen
15:16 Uhr ROUNDUP: Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin
15:15 Uhr ROUNDUP 2/ Ministerium: Krankenkassen zu Jahresstart mit Plus von 612 Millionen
15:14 Uhr Schwedischer Finanzinvestor steigt bei Ottobock ein
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8053

Titel aus dieser Meldung

0,50%
0,84%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Die 20 wertvollsten Unternehmen der Welt

Platz: 20
Unternehmen: China Construction Bank
Börsenwert: 189 Milliarden Euro

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.