Dax
12.598,00
-0,03%
MDax
25.216,00
0,40%
BCDI
152,56
0,00%
Dow Jones
21.080,28
-0,01%
TecDax
2.276,75
0,03%
Bund-Future
161,80
0,27%
EUR-USD
1,12
-0,23%
Rohöl (WTI)
49,74
0,00%
Gold
1.267,05
0,92%
05:25 03.06.16

Grünen-Studie: Hohe Stickoxidwerte in Schulen und Kitas

DÜSSELDORF/BERLIN (dpa-AFX) - Die Stickoxidbelastung in Schulen und Kindergärten an vielbefahrenen Straßen liegt nach einer Studie der Grünen vielfach deutlich über den Grenzwerten. Die Werte seien teils besorgniserregend, sagte die Abgeordnete und Ex-Umweltministerin in NRW, Bärbel Höhn. An einem Standort in Essen direkt neben einer Autobahn droht laut der Studie sogar "massive Gesundheitsgefahr".

Für die Studie hatten die Grünen im Bundestag nach dem VW-Abgasskandal das Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg beauftragt. Gemessen wurde Ende 2015 und Anfang 2016 vor insgesamt 58 Schulen und Kindertagesstätten in Essen, Köln, München, Heilbronn und Leipzig. In NRW wurden 24 Standorte untersucht. Essen und Köln hätten dabei im bundesweiten Vergleich am schlechtesten abgeschnitten, erklärten die Grünen. Dort seien bei etwa der Hälfte der Messungen die Grenzwerte überschritten worden.

Der Bund müsse ein großangelegtes Nachrüstprogramm für Diesel-Fahrzeuge starten, damit Grenzwerte künftig eingehalten würden, forderte Höhn. Lokal könne man auch mit Tempo 30 während der Hauptverkehrszeiten gegensteuern.

Stickstoffdioxid gilt noch vor Ozon und Feinstaub als Luftschadstoff Nummer Eins, der unter anderem Atemwegserkrankungen verursachen kann. "Besonders Diesel-PKW verursachen die überschrittenen Grenzwerte", sagte Höhn laut einer Mitteilung. "Nicht nur bei VW gibt es Abschaltvorrichtungen, ich geh davon aus, dass fast alle anderen Hersteller auch tricksen und keine teure Filtertechnik eingebaut haben", sagte die Grünen-Politikerin./rs/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

11:35 Uhr ROUNDUP/Experte: 'Schlagzeilen-Risiko' belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
11:05 Uhr ROUNDUP: Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form - vereinzelt Skepsis
10:49 Uhr Bartsch: Staat muss übermäßigen Reichtum Einzelner verhindern
10:48 Uhr Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
10:48 Uhr Experte: Brexit-Gespräche erhöhen 'Schlagzeilen-Risiko' fürs Pfund
10:44 Uhr Streit um Stromtrasse spitzt sich zu: Hessen kritisiert Thüringen
10:44 Uhr Deutschland wirbt bei Expo in Kasachstan für Energiewende
10:43 Uhr G7-Gipfel endet im Streit mit Trump - Verhandlungen über Nacht
08:03 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
26.05.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wall Street verschnauft nach Rekordlauf
26.05.17 Aktien New York Schluss: Wall Street gönnt sich nach Rekordlauf eine Pause
26.05.17 DGAP-Adhoc: IFA Hotel & Touristik AG: Verkauf sämtlicher Geschäftsanteile an der IFA Beach Hotel,...
26.05.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 22. bis 26.05.2017
26.05.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 26.05.2017
26.05.17 Trump-Berater: Präsident hat bei Diskussion über Klima viel gelernt
26.05.17 Devisen: Euro unter 1,12 US-Dollar - US-Wirtschaft wächst stärker als gedacht
26.05.17 DGAP-Stimmrechte: windeln.de SE (deutsch)
26.05.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Genügend Warnungen, Marktkommentar von ...
26.05.17 GESAMT-ROUNDUP 3: Trump spaltet G7
26.05.17 Freenet sieht Schweiz als attraktiven Übernahmemarkt
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8007

Titel aus dieser Meldung

-0,03%
-0,03%
-0,02%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.