Dax 11551.0 0.09%
MDax 22497.0 -0.17%
TecDax 1837.25 -0.66%
BCDI 136.59 0.00%
Dow Jones 19826.77 -0.3%
Nasdaq 5043.64 -0.22%
EuroStoxx 3290.5 -0.17%
Bund-Future 163.89 0.19%
08:49 03.06.16

INDEX-MONITOR: Schaeffler wohl bald im MDax - Dax und EuroStoxx unverändert

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - In den wichtigsten Indizes der Deutschen Börse wird es im Juni ruhig bleiben. "Index-Kontinuität steht diesmal im Vordergrund", bringt es Index-Expertin Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank auf den Punkt, nachdem es in den vorangegangenen Quartalen zahlreiche Wechsel gab. Sie rechnet ebenso wie Analyst Uwe Streich von der LBBW nur mit einem Aufstieg des Autozulieferers Schaeffler in den MDax .

Der Arbeitskreis Aktienindizes wird etwaige Änderungen an diesem Freitag, 3. Juni, besprechen und die Deutsche Börse wird dann noch am selben Abend ihre Entscheidungen bekannt geben. Die Umsetzung erfolgt zum Montag, 20. Juni.

Wegen der fortschreitenden Übernahme von Wincor Nixdorf durch den US-Geldautomatenhersteller Diebold erfüllt das Paderborner Unternehmen nicht mehr alle erforderlichen Kriterien für einen Verbleib im Index der mittelgroßen Werte. Der Börsenwert, gemessen am Anteil frei handelbarer Aktien, sei inzwischen zu stark gesunken, sind sich die Experten einig. Wincor müsse daher voraussichtlich in den SDax absteigen, weshalb Schaeffler als bestplatziertes Unternehmen im Index der kleineren Werte aufsteigen dürfte.

Für die Index-Überprüfung im Juni werden im MDax die so genannten "Fast-Exit" und "Fast-Entry"-Kriterien herangezogen. Sie sind für Index-Mitglieder weniger streng und für potenzielle Aufsteiger zugleich strenger als im August/September zur ordentlichen Überprüfung.

Änderungen im Leitindex Dax und dem Technologie-Index TecDax werden im Juni noch nicht erwartet. Im September dann aber könnte es eng werden für den Versorger RWE . Auch im SDax für die kleineren Standardwerte sollte - abgesehen vom Tausch Wincor Nixdorf gegen Schaeffler - alles beim Alten bleiben. Theoretisch sei es möglich, dass die Aktie des Finanzdienstleisters Ferratum durch die erst im März entnommene Sixt-Leasing-Aktie ausgetauscht werde, sagte Uwe Streich. Er glaubt allerdings nicht daran, da im Grund dann nur ein schwacher Wert durch einen anderen schwachen ersetzt würde.

Ebenfalls ohne Änderungen werden die europäischen Indizes EuroStoxx 50 und Stoxx Europe 50 erwartet.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die den Index exakt nachbilden (ETF), da sie bei den Fondstiteln dann entsprechend umschichten und umgewichten müssen. Dies hat in der Regel Einfluss auf die Aktienkurse./ck/stb

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---



Quelle: dpa


Hier geht's zur ETFs-Startseite

News und Analysen

17.01.17 GNW-News: Bestellung von Zügen der neuesten Generation für die Strecken D und E des SNCF-Netzwerks in...
17.01.17 Bericht: May telefoniert mit Hollande zu Brexit
17.01.17 ROUNDUP: Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
17.01.17 DAVOS: Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
17.01.17 United Continental verdient mehr als erwartet - Umsatzausblick enttäuscht
17.01.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Anleger zögern vor US-Machtwechsel
17.01.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.01.2017
17.01.17 US-Anleihen steigen - Sichere Anlagen wegen Brexit-Sorgen gefragt
17.01.17 US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank
17.01.17 Devisen: Eurokurs auf höchstem Stand seit Anfang Dezember
17.01.17 Werben um Fusion: Bayer und Monsanto sichern Trump Investitionen zu
17.01.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Die größte Kaimaninsel, Kommentar zum ...
17.01.17 Aktien New York: Kleine Verluste - Brexit und Berichtssaison im Blick
17.01.17 ROUNDUP/Medien: Deutsche Bank vor drastischer Kürzung der Boni
17.01.17 IRW-News: Sierra Metals Inc: Sierra Metals gibt Ablage eines vorläufigen Prospekts hinsichtlich...
17.01.17 Expertengruppe schlägt EU-Steuern vor
17.01.17 Tschechien verabschiedet Schuldenbremse
17.01.17 Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Moskau freundlich
17.01.17 Deutsche Anleihen geben Gewinne überwiegend ab
17.01.17 DGAP-Stimmrechte: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7824

Titel aus dieser Meldung

Dax
0,00%
-0,19%
-0,17%
0,64%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.