Dax
12.629,00
0,07%
MDax
24.958,00
-0,15%
BCDI
151,34
0,00%
Dow Jones
20.894,83
0,43%
TecDax
2.221,25
-0,17%
Bund-Future
160,91
-0,25%
EUR-USD
1,12
0,01%
Rohöl (WTI)
51,06
0,00%
Gold
1.261,67
0,09%
10:53 24.05.16

Immer mehr Versicherungskunden beschweren sich bei Ombudsmann

BERLIN (dpa-AFX) - Verwirrende Verträge, unwirksame Klauseln, Computerfehler: Immer mehr Kunden wenden sich im Streitfall an den Ombudsmann für Versicherungen. Die Zahl der Beschwerden stieg im vergangenen Jahr um knapp fünf Prozent auf den Höchstwert von 20 827, wie Ombudsmann Günter Hirsch am Dienstag in Berlin sagte. Ein wachsendes Problem sind demnach Verträge, bei denen der Versicherungsnehmer und versicherte Person nicht ein- und derselbe sind, etwa bei einem Handy-Schutzbrief oder der Gruppenversicherung im Kleingartenverein.

"Zwischen den Beteiligten ist dann oftmals unklar, wem welche Rechte beziehungsweise Pflichten zukommen", sagte Hirsch. Er riet, solche "Dreieckskonstruktionen" nur zurückhaltend einzusetzen oder verbraucherfreundlicher zu gestalten.

Der Versicherungs-Ombudsmann sucht bei Konflikten eine gütliche Einigung, kann bis zu einem Streitwert von 10 000 Euro aber auch verbindlich entscheiden. Für Verbraucher ist das kostenfrei.

Mehr Beschwerden erreichten Hirsch zu Rechtsschutz- und Kfz-Kaskoversicherungen, gesunken ist die Zahl trotz zahlreicher Fehlberechnungen durch Ergo bei Lebensversicherungen. Hier hatte es wegen einer unklaren Rechtslage beim vorzeitigen Ausstieg in den Vorjahren sehr hohe Beschwerde-Zahlen gegeben./bf/DP/stk



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

02:47 Uhr Kehrtwende in Brasilien: Präsident stimmt Ermittlungen zu
02:31 Uhr Studie: Trend zu nicht-linearen Medien 'gefestigt und unumkehrbar'
02:30 Uhr GNW-News: Lantronix gibt Verfügbarkeit der Beta-Version einer mehrdimensionalen...
02:21 Uhr BBC: Polizei schließt Terroranschlag nicht aus
00:05 Uhr Studie: Deutschland eine der Topadressen für ausländische Investoren
22.05.17 ROUNDUP/Kreise: Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
22.05.17 Kreise: Griechenland muss weiter auf neuen Kredit warten
22.05.17 DGAP-Adhoc: LifeWatch AG: BioTelemetry, Inc. gibt Verlängerung der Angebotsfrist für das öffentliche...
22.05.17 GNW-News: PRA Health Sciences erhält die Auszeichnung "International Clinical Research Company of the...
22.05.17 Neu: Die zehn beliebtesten Aktien der Deutschen im Test
22.05.17 Lufthansa-Chef kritisiert Fraport wegen Kapazitätserweiterung
22.05.17 Schulz: SPD-Rentenkonzept kommt in nächsten zwei Wochen
22.05.17 Kion besorgt sich für Dematic-Übernahme gut 600 Millionen Euro
22.05.17 Aktien New York Schluss: Wall Street setzt Erholung fort
22.05.17 DGAP-News: KION schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab (deutsch)
22.05.17 DGAP-Adhoc: KION GROUP AG platziert erfolgreich neue Aktien in Höhe von 8,55 Prozent des Grundkapitals...
22.05.17 DGAP-Stimmrechte: Drillisch AG (deutsch)
22.05.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.05.2017
22.05.17 US-Anleihen: Etwas schwächer - Freundliche Wall Street belastet
22.05.17 OTS: Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Zeitung: zu den Zinseinbußen durch die ...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8004

Titel aus dieser Meldung

0,77%
AXA
0,24%
-0,74%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.