Dax
11.830,50
0,22%
MDax
23.411,00
-0,92%
TecDax
1.891,75
-1,28%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.318,00
-0,61%
Bund-Future
166,32
0,33%
11:01 21.06.16

Invesco PowerShares legt neuen ETF für Anlagen in Dividendenaktien mit niedriger Volatilität auf

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Invesco PowerShares, ein führender globaler Anbieter von Exchange-Traded Funds (ETFs) und Teil von Invesco Ltd, hat einen neuen Smart-Beta-ETF aufgelegt, der in Aktien mit hohen Dividendenrenditen und niedriger Volatilität investiert, so Invesco in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der PowerShares FTSE Emerging Markets High Dividend Low Volatility UCITS ETF wurde am 21. Juni 2016 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Bryon Lake, Head of Invesco PowerShares - EMEA, sagt: "Der neue ETF ergänzt unser bestehendes "High Dividend Low Volatility"-ETF-Angebot sehr gut und strebt danach, auch in einem unsicheren Aktienmarktumfeld attraktive Ertragschancen und in den Schwellenmärkten zu nutzen."

"Untersuchungen von Invesco in Europa zeigen, dass Dividendenstrategien und Strategien, die auf schwankungsarme Aktien setzen, zu den gefragtesten faktorbasierten Strategien gehören. Durch die Filterung nach hohen Dividendenrenditen und geringer Wertschwankung versuchen wir die besten Eigenschaften beider Faktoren für Anlagen in Schwellenmärkten zu präsentieren." Der PowerShares FTSE Emerging Markets High Dividend Low Volatility UCITS ETF zielt auf Anlageergebnisse, die (vor Abzug von Gebühren) der Kurs- und Renditeentwicklung des FTSE Emerging High Dividend Low Volatility Net Total Return Index (ein "Dual Factor"-Index) auf US-Dollar-Basis entsprechen. Dazu hält der Fonds, soweit praktikabel, alle Indexkomponenten mit ihrem jeweiligen Indexgewicht.

Die Auflegung des Produkts ist Teil der laufenden Strategie von Invesco PowerShares, neue Smart-Beta-Lösungen anzubieten, die spezifische Anlageergebnisse anstreben und folgt auf das Listing des PowerShares EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF und des PowerShares S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS ETF im Januar 2016 bzw. Mai 2015. Bryon Lake erklärt: "Unsere "High Dividend Low Volatility"-Produktpalette ist bei Investoren auf großes Interesse gestoßen, wie die erfolgreichen Listings des PowerShares S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS ETF und des PowerShares EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF gezeigt haben. Deshalb erweitern wir unsere "High Dividend Low Volatility"-ETF-Familie mit diesem neuen Produkt nochmals."

Ron Bundy, CEO Benchmarks bei FTSE Russell, kommentiert: "Der FTSE Emerging Markets High Dividend Low Volatility Index ist ein Referenzindex, der eine gute Balance von Dividendenrendite und Wertschwankung erreichen soll, indem er die Wertentwicklung der schwankungsärmsten Dividendentitel im FTSE Emerging Markets Index abbilden soll. Er bietet Marktteilnehmern einen innovativen Ansatz, um ihre Vorgaben im Hinblick auf die Diversifikation, Wertschwankung und Handelbarkeit ihrer Investments zu erfüllen und ihre Smart-Beta-Strategien zu optimieren."

Invesco PowerShares hat als erster Anbieter überhaupt Smart Beta-ETFs an den Markt gebracht. Seit2003 bzw. 2007 bietet Invesco PowerShares Anlegern in den USA und Europa eine Auswahl an ETFs auf fortschrittliche Indizes, die nicht mehr nur einen bestimmten Markt abbilden. (21.06.2016/fc/n/e)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

11:48 Uhr DGAP-News: STADA führt strukturierten und offenen Bieterprozess mit allen Interessenten (deutsch)
24.02.17 GNW-News: Abiomed überschreitet in den USA die Marke von 50.000 Impella®-Patienten
24.02.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 Aktien New York Schluss: Kaum Veränderung nach Rekordserie
24.02.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 20. bis 24.02.2017
24.02.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.02.2017
24.02.17 US-Anleihen: Erneute Gewinne - 30jährige rentieren unter 3 Prozent
24.02.17 Präsident Peña Nieto: 'Mexiko ist zum Wettstreit bereit'
24.02.17 ROUNDUP: Ermittlungsrichter nehmen Élysée-Kandidaten Fillon unter die Lupe
24.02.17 Devisen: Eurokurs fällt weiter zurück
24.02.17 Merkel mahnt Reformen in der EU an
24.02.17 OTS: Mittelbayerische Zeitung / Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu ...
24.02.17 Staatsanwaltschaft übergibt Fall Fillon an Ermittlungsrichter
24.02.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Korrektur in Sicht, Marktkommentar von ...
24.02.17 Althusmann: Deckelung der VW-Vorstandsbezüge 'voller Widersprüche'
24.02.17 Aktien New York: Dow schwächelt nach zehntägiger Rekordserie
24.02.17 KORREKTUR/GESAMT-ROUNDUP: VW macht wieder Milliardengewinne - Managerboni-Deckel
24.02.17 GESAMT-ROUNDUP: VW macht wieder Millionengewinne - Top-Gehälter werden begrenzt
24.02.17 Ministerpräsident Weil: Gehaltsobergrenze bei VW wichtiger Schritt
24.02.17 Intesa SanPaolo winkt bei Generali ab
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7909
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.