Dax 11629.5 0.73%
MDax 22742.0 0.57%
TecDax 1834.75 0.19%
BCDI 135.96 -0.16%
Dow Jones 19934.98 0.68%
Nasdaq 5097.95 0.63%
EuroStoxx 3296.0 0.4%
Bund-Future 162.5 -0.43%
08:28 03.03.16

Jungheinrich profitiert von starker Gabelstapler-Nachfrage - Dividende steigt

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Geschäfte beim Gabelstapler- und Lagertechnik-Hersteller Jungheinrich laufen trotz aller weltwirtschaftlichen Unsicherheiten rund. Der Kion-Rivale übertraf im vergangenen Jahr seine eigenen Erwartungen und zeigt sich auch fürs laufende Jahr zuversichtlich. Die Aktionäre sollen am guten Abschneiden mit einer höheren Dividende beteiligt werden.

"2015 war erneut ein sehr erfolgreiches Jahr für Jungheinrich", erklärte Vorstandschef Hans-Georg Frey am Donnerstag in Hamburg. Jungheinrich habe im Kernmarkt Europa sowie weltweit Marktanteile gewonnen. "Der gute Auftragseingang zum Ende des vergangenen Jahres setzt sich 2016 fort und lässt uns positiv auf das laufende erste Halbjahr blicken." Die Aktie kletterte vorbörslich beim Broker Lang & Schwarz um ein gutes halbes Prozent und damit stärker als der Markt.

Der Umsatz im vergangenen Jahr stieg um 10 Prozent auf 2,75 Milliarden Euro; der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich im gleichen Maße auf 213 Millionen Euro. Unterm Strich blieben 138 Millionen Euro an Gewinn übrig, ebenfalls ein Plus von rund 10 Prozent. Die Vorzugsaktionäre sollen nun eine Dividende von 1,19 Euro je Stück erhalten nach 1,04 Euro.

Der Wiesbadener Konkurrent Kion, zu dem die Gabelstapler-Marken Linde und Still gehören, hatte trotz der Wachstumsschwäche in China gleichfalls über ein erfolgreiches Jahr berichtet. Kion will auf einer Bilanzpressekonferenz am 17. März weitere Details nennen, Jungheinrich die Woche darauf am 23. März./das/enl/stk



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

20:08 Uhr Aktien New York: Anleger fassen wieder Mut - Weitere-Trump-Ankündigungen
20:00 Uhr DGAP-News: SANDPIPER Digital Payments AG: Jens Bäuml, CFO, verlässt das Unternehmen per 31. März 2017...
19:49 Uhr SPD-Präsidium nominiert Schulz als Kanzlerkandidat und Parteichef
19:35 Uhr 'HB': Deutsche Bank denkt über Teilverkauf der Fondstochter nach
19:31 Uhr DGAP-Stimmrechte: Klöckner & Co SE (deutsch)
19:05 Uhr ROUNDUP: Trump macht Obamas Pipeline-Stopp rückgängig
19:02 Uhr Frankreich: Arbeitslosigkeit steigt im Dezember - Rückgang im Gesamtjahr
19:02 Uhr Aktien Großbritannien Schluss: FTSE nach Brexit-Urteil quasi unverändert
18:34 Uhr AKTIE IM FOKUS 2: Zahlen geben SAP nach verhaltenem Start doch noch Auftrieb
18:33 Uhr GESAMT-ROUNDUP/US-Präsident Trump: Pipelines weiterbauen, Regulierungen abbauen
18:32 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Stabil - FTSE nach Brexit-Urteil unverändert
18:30 Uhr Cisco bringt neue Version seiner Kommunikationslösung Spark heraus
18:30 Uhr DGAP-DD: EQS Group AG (deutsch)
18:30 Uhr China statt USA? Perus Präsident will neuen Handelspakt
18:30 Uhr Deutsche Bank wird US-Milliardenklage von Großinvestoren nicht los
18:28 Uhr Aktien Wien Schluss: ATX schließt in der Gewinnzone
18:26 Uhr AKTIE IM FOKUS 2: Anleger spekulieren nach Busch-Offerte für Pfeiffer auf mehr
18:22 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax kommt nur mäßig wieder in Fahrt
18:17 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Budapest schwächer
18:15 Uhr Aktien Europa Schluss: Stabil - Britisches Parlament muss über Brexit abstimmen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7840

Titel aus dieser Meldung

2,97%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.