Dax
11.968,50
-0,79%
MDax
23.283,00
-1,18%
TecDax
1.986,25
-0,80%
BCDI
143,17
-0,54%
Dow Jones
20.450,20
-0,71%
Nasdaq
5.324,24
-0,91%
EuroStoxx
3.431,50
-0,39%
Bund-Future
160,51
0,17%
13:50 12.06.16

KBA kauft eigene Abgas-Prüftechnik - weiter Warten auf Fiat-Erklärung

BERLIN (dpa-AFX) - Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) rüstet sich mit eigener Mess- und Prüftechnik für künftige Kontrollen im Abgas-Skandal. Zunächst 330 000 Euro fließen in zwei mobile Anlagen, mit denen Autos direkt auf der Straße untersucht werden können, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Bundesverkehrsministerium in Berlin.

Die Geräte sollen noch in diesem Herbst einsetzbar sein. Das KBA will so möglichen weiteren Fälschungen von Abgaswerten wie bei Volkswagen auf die Schliche kommen. Im Fall Fiat Chrysler , wo bei Nachtests der Verdacht auf eine illegale Abschalteinrichtung entstand, steht laut einem Bericht der "Automobilwoche" (Montag) weiter die von Berlin angeforderte Erläuterung der italienischen Behörden aus.

Bei der vom KBA angeschafften Technik handelt es sich um das "Pems"-System (Portable Emission Measurement System). Umweltverbände fordern die damit möglichen Straßen-Messungen schon seit langem, weil Laborwerte meist nicht den realen Fahrbedingungen entsprächen./sam/DP/mne



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

16:34 Uhr ROUNDUP 2: Brüssel billigt Fusion der US-Chemiegiganten Dow und Dupont
16:30 Uhr Matthias Zacher – Wie jeder zuversichtlich in die finanzielle Zukunft schauen kann
16:20 Uhr ROUNDUP: Windkraftpionier Vestas schafft 300 Jobs in Lauchhammer
16:19 Uhr Beschäftigte von Schnellrestaurants wollen in Berlin demonstrieren
16:14 Uhr Österreich: Klage gegen Pkw-Maut letztes Mittel
16:13 Uhr DGAP-News: SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: SKW leitet Wende in 2016 ein - erste Indikatoren für eine...
16:06 Uhr ROUNDUP/Probleme in Tegel: Air-Berlin-Kunden müssen auf Gepäck warten
16:05 Uhr DGAP-DD: Geratherm Medical AG (deutsch)
16:05 Uhr Barclays: Freenet "sell"
16:03 Uhr ROUNDUP/Condor-Chef: Flughafen erweitert Kapazität passgenau für Ryanair
15:56 Uhr IRW-News: Blackbird Energy Inc.: Blackbird Energy meldet 1.002 %-Steigerung des NPV 10 % der...
15:55 Uhr ROUNDUP: Milchkrise und Tierschutz Schwerpunkte der Agrarministerkonferenz
15:53 Uhr ROUNDUP: Daimler und BMW rechnen trotz Carsharings mit mehr Autoverkäufen
15:37 Uhr Vestas baut riesige Rotorblätter in Lauchhammer - 300 Jobs
15:35 Uhr Baader Bank: Nemetschek "buy"
15:30 Uhr DGAP-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
15:25 Uhr EU-Staaten weiter uneins über Zulassung von Genmais-Sorten
15:25 Uhr Aktien New York Ausblick: Verluste - Vertrauen in Trump schwindet weiter
15:16 Uhr ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Aurubis auf 'Equity Long Ideas'-Liste
15:15 Uhr US-Anleihen nach Trumps Abstimmungspleite gefragt
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7925

Titel aus dieser Meldung

-0,60%
-1,40%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.