Dax 11593.0 0.41%
MDax 22707.0 0.42%
TecDax 1831.25 0.00%
BCDI 135.96 -0.16%
Dow Jones 19854.92 0.28%
Nasdaq 5079.36 0.26%
EuroStoxx 3280.5 -0.08%
Bund-Future 162.61 -0.36%

DWS KALDEMORGEN

Typ: Fond
WKN: DWSK00
ISIN: LU0599946893
zur Watchlist zum Portfolio
14:00 10.01.17

Kaldemorgen stimmt Anleger auf harte Zeiten ein - Fondsnews

Wien (www.fondscheck.de) - Investoren freuen sich über die Rekordstände US-amerikanischer Aktienindices, so die Experten von "FONDS professionell".

Einer wolle allerdings nicht in die Freudenrufe einstimmen: Klaus Kaldemorgen, verdienter Star-Fondsmanager der Deutschen Asset Management und verantwortlich für den nach ihm benannten Deutsche Concept Kaldemorgen (ISIN LU0599946893 / WKN DWSK00).

Der Trump-Effekt jage die Börsen nur kurzfristig nach oben, sei er überzeugt. "Trumps Pläne für eine Wirtschaftsbelebung regen die Fantasien an. Aber das Experiment wird keinen nachhaltigen Erfolg haben", so Kaldemorgen im Interview mit dem "Handelsblatt".

Die geplanten Steuererleichterungen des designierten Präsidenten dürften einen kurzfristigen Konjunkturschub zur Folge haben, prognostiziere der Fondsmanager. "Aber die Ernüchterung wird auf dem Fuße folgen." Immerhin wolle Trump die US-Wirtschaft abschotten - und Protektionismus sei nachweislich schädlich für die Wirtschaftsentwicklung. "Außerdem haben die Anleger schon viele Vorschusslorbeeren vergeben", so Kaldemorgen. Sein Fazit: "Ernüchterung ist unvermeidbar."

Kaldemorgen rechne damit, dass die Börsianer den neuen US-Präsidenten besonders genau im Auge behalten und ihm nicht die typischen hundert Tage nach Amtseinführung bis zu einer ersten Bilanz gewähren würden. "Meine Prognose: Noch im ersten Quartal dürfte die positive Aktientendenz kippen. Die Kurse werden fallen." Das dürfte viele Anleger kalt erwischen.

Generell gehe der Fondsprofi von einem eher unspektakulären Börsenjahr aus. "Vielleicht ziehen wir am Jahresende Bilanz und erkennen: Die Indices sind um moderate fünf Prozent gestiegen." Im Gegensatz zu vielen anderen Experten erwarte er, dass politische Themen die Märkte im laufenden Jahr nicht so stark beherrschen würden wie im vergangenen Jahr.

Kaldemorgen rechne damit, dass die europäischen Börsen 2017 besser abschneiden würden als die Wall Street. Hauptgrund dafür sei der schwache Euro, der die Exportwirtschaft beflügele. Darüber hinaus gehe der Fondsmanager davon aus, dass der Front National bei den anstehenden Wahlen in Frankreich nicht so stark abschneiden werde wie befürchtet. "Das sollte die Stimmung aufhellen." (10.01.2017/fc/n/s)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

14:30 Uhr Fondsriese engagiert Ex-Finanzminister - Fondsnews
14:23 Uhr Britischen Fondsanbietern drohen massive Vertriebshürden - Fondsnews
13:40 Uhr Deka-Flaggschifffonds wagt sich an Nebenwerte heran - Fondsnews
13:10 Uhr BNP Paribas Easy listet zwei neue ETFs: Low Carbon und währungsgesicherte US-Large Caps - ETF-News
12:49 Uhr Absatzstatistik: "Flexpension"-Aus trifft Deutsche AM hart - Fondsnews
11:56 Uhr Neuer faktorbasierter Fonds für deutsche Aktien von Velten Asset Management und Universal-Investment
10:14 Uhr Man Convertibles America zum dritten Mal in Folge mit Euro FundAward prämiert - Fondsnews
23.01.17 Kehrtwende hat begonnen - Hedgefonds-Branche optimistisch für 2017 - Fondsnews
23.01.17 ROUNDUP: Verfassungsgerichtshof verkündet im Februar Urteil zu Pensionsfonds
23.01.17 Pioneer sagt Minizinsen den Kampf an - mit neuem Multi-Asset-Dachfonds - Fondsnews
23.01.17 BVI: Fondsneugeschäft zieht an - Publikumsfonds jedoch mit Abflüssen
23.01.17 Fonds sammeln im November über 9 Milliarden Euro ein - Fondsnews
23.01.17 Absolute-Return-Fonds verliert eine Dekade lang 4,8 Prozent pro Jahr - Fondsnews
23.01.17 Sandra Scholz neu im Vorstand der Commerz Real - Fondsnews
23.01.17 Exklusiv: Michael Sanders wechselt von Aquila zu LRI - Fondsnews
23.01.17 Fondsdiscounter: Die drei Publikumslieblinge 2016 - Fondsnews
23.01.17 PIMCO startet ESG-Plattform und legt neuen Fonds auf - Fondsnews
23.01.17 Ex-Deutsche Bank-Händler wechselt zu Monega - Fondsnews
20.01.17 Nach Abgang von Martin: FRANKFURT-TRUST richtet Führungsetage neu aus - Fondsnews
20.01.17 Barings erwirbt italienisches Einkaufszentrum für 51,5 Mio. Euro - Fondsnews
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 230
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.