Dax
12.044,00
0,03%
MDax
23.446,00
0,24%
TecDax
1.980,50
0,29%
BCDI
143,43
0,00%
Dow Jones
20.656,58
-0,02%
Nasdaq
5.351,81
-0,32%
EuroStoxx
3.451,00
0,20%
Bund-Future
159,98
-0,13%
16:09 17.02.17

Koalition einig über Förderung von 'Mieterstrommodellen'

BERLIN (dpa-AFX) - Die Versorgung von Mietern mit selbst erzeugtem Ökostrom soll zielgenauer gefördert werden. Union und SPD einigten sich nach Angaben vom Freitag auf Eckpunkte für sogenannte Mieterstrommodelle. Dabei handelt es sich um Strom aus dezentralen Quellen wie Solaranlagen auf dem Dach oder Blockheizkraftwerke am Haus. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums werden diese bereits gefördert, weil etwa alle Steuern und Netzentgelte auf Strom entfielen. Häufig seien die Anlagen aber unwirtschaftlich.

Deshalb solle Mieterstrom künftig zielgenau mit einem Mieterstromzuschlag vergütet werden. Dieser solle sich an der Vergütung bei der Einspeisung - abzüglich eines Abschlags - orientieren. Zudem solle gewährleistet sein, dass Mieter ihren Stromanbieter weiter frei wählen könnten. Nach Ministeriumsangaben soll zügig ein Gesetzentwurf erarbeitet werden. Ziel sei es, diesen noch vor der Bundestagswahl Ende September zu verabschieden./ted/sl/DP/tos



Quelle: dpa


News und Analysen

07:00 Uhr DGAP-News: Biotest AG: ImmunoGen übt Option zur Entwicklung des Antikörper-Wirkstoff-Konjugat BT-062...
06:25 Uhr Kauder lehnt Gabriels Forderung nach mehr Geld für EU strikt ab
06:24 Uhr Merkel erwartet keine weiteren EU-Austritte
06:08 Uhr Neue Energielabel: Hersteller pochen auf bessere Marktüberwachung
06:05 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 24. März 2017
06:05 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. März 2017
05:50 Uhr STICHWORT: Was die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vorsieht
05:50 Uhr Bundestag soll umstrittene Pkw-Maut besiegeln
05:50 Uhr CEBIT: Organisatoren ziehen Bilanz - Umbau der Messe steht bevor
05:49 Uhr Stahlkonzern Salzgitter setzt auf Wachstum - Zahlen werden vorgelegt
05:49 Uhr Aufsichtsrat von Hapag-Lloyd berät über Jahresabschluss
05:40 Uhr ROUNDUP/Zu wenig Stimmen: Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben
05:40 Uhr ROUNDUP/Marihuana-Boom: Nordamerikas Cannabis-Industrie floriert weiter
05:40 Uhr ROUNDUP/Kreise: Rentenerhöhung führt zu 625 Millionen Euro Steuermehreinnahmen
05:40 Uhr ROUNDUP: Fillon erhebt schwere Vorwürfe gegen Hollande - 'Schwarzes Kabinett'
05:35 Uhr Pressestimme: 'Handelsblatt' zur Zukunft Europas
05:35 Uhr Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zu Terroranschlag in London
05:31 Uhr DGAP-News: Lingo Media Corp. : Lingo Media unterzeichnet Absichtserklärung zur Fusion mit Schoold...
05:21 Uhr Litauens Präsidentin nicht um Zukunft der EU besorgt
05:21 Uhr Fillon beschuldigt Hollande: 'Schwarzes Kabinett'
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7902
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.