Dax
12.616,50
-0,04%
MDax
25.110,00
-0,02%
BCDI
151,54
0,00%
Dow Jones
21.082,95
0,34%
TecDax
2.275,25
-0,03%
Bund-Future
161,36
0,21%
EUR-USD
1,12
-0,04%
Rohöl (WTI)
48,70
0,00%
Gold
1.256,07
0,04%
16:47 16.06.16

Kreise: EU-Kommission gibt grünes Licht für Elektroauto-Prämie

BRÜSSEL/BERLIN (dpa-AFX) - Der Weg für die Kaufprämie für Elektroautos ist frei. Die EU-Kommission werde in Kürze grünes Licht geben, hieß es aus Kreisen des Bundeswirtschaftsministeriums. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Brüssel hatte geprüft, ob die staatlichen Kaufanreize eine unerlaubte Beihilfe für die Autoindustrie sein könnten. Die Kommission will ihre Entscheidung noch am Donnerstag bekanntgeben.

Wann genau Verbraucher die Prämien online bei der zuständigen Behörde Bafa beantragen können, steht noch nicht fest. Zuerst müssen Wirtschafts- und Haushaltsausschuss des Bundestages sich damit befassen, voraussichtlich in der kommenden Woche. Erst am Tag nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger gilt die E-Auto-Förderung.

Bundesregierung und Autoindustrie hatten sich vor einem Monat auf ein Maßnahmenpaket verständigt, um den schwachen E-Auto-Absatz anzukurbeln. Beide Seiten teilen sich die Kosten von 1,2 Milliarden Euro. Für reine E-Autos mit Batterie gibt es 4000 Euro "Umweltbonus", wie die Prämien heißen - davon 2000 Euro vom Bund und 2000 Euro vom Hersteller. Bei Hybridautos, die per Stecker geladen werden und einen ergänzenden Verbrennungsmotor haben, sind es 3000 Euro (1500 Euro Staat/1500 Euro Hersteller). Das Elektrofahrzeug darf aber erst nach dem 18. Mai gekauft worden sein./tb/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

25.05.17 Macron sichert Steigerung der Verteidigungsausgaben zu
25.05.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Tech-Indizes und S&P 500 auf Rekordhochs
25.05.17 Aktien New York Schluss: Tech-Indizes und S&P 500 steigen auf Rekordhochs
25.05.17 POLITIK/Medien: Trump soll die Deutschen als 'böse' bezeichnet haben
25.05.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 25.05.2017
25.05.17 US-Anleihen: Kaum verändert nach guten Daten vom Arbeitsmarkt
25.05.17 Devisen: Eurokurs bleibt über 1,12 US-Dollar
25.05.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: In der Zwickmühle, Kommentar zur Opec ...
25.05.17 ROUNDUP: Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
25.05.17 Aktien New York: Technoligie-Indizes und S&P 500 steigen auf Rekordhochs
25.05.17 General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
25.05.17 Aktien Osteuropa Schluss: Warschauer Börse an Christi Himmelfahrt klar im Plus
25.05.17 ROUNDUP/Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
25.05.17 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Wenig verändert an Christi Himmelfahrt
25.05.17 AKTIE IM FOKUS 2: Aixtron-Rally geht weiter - Lob für Verkauf von US-Aktivitäten
25.05.17 Förderlimit bleibt: Opec verlängert Frist um neun Monate
25.05.17 AKTIE IM FOKUS 3: Thyssenkrupp profitieren von Bericht über Sparziele mit Tata
25.05.17 IRW-News: Zecotek Photonics Inc.: Zecotek Photonics: Chinesische Gerätehersteller qualifizieren...
25.05.17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax knapp im Minus - Volatiler Feiertagshandel
25.05.17 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 25.05.2017
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8005

Titel aus dieser Meldung

-0,62%
-0,47%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.