Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%
15:28 31.05.16

Lyxor ETFs ermöglichen erstmals Partizipation an Inflationserwartungen - ETF-News

Paris (www.fondscheck.de) - Mit dem Lyxor USD 10Y Inflation Breakeven UCITS (ISIN LU1390062831 / WKN LYX0U5) und dem Lyxor EUR 2-10Y Inflation Breakeven UCITS (ISIN LU1390062245 / WKN LYX0U6) hat Lyxor nun zwei ETFs auf den Markt gebracht, mit denen Anleger an steigenden Inflationserwartungen partizipieren können, ohne dabei Zinsänderungsrisiken fürchten zu müssen, so Lyxor Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Ziel der ETFs ist es, Investoren ein liquides und transparentes Investmentinstrument an die Hand zu geben, das steigende Inflationserwartungen berücksichtigt, ohne von steigenden Zinsen betroffen zu sein. Hierbei wir der Spread zwischen traditionellen Anleiherenditen und inflationsgeschützten Anleihen genutzt. Im Vergleich zu herkömmlichen inflationsgeschützten Anleihen, die eine Absicherung gegen steigende Inflation bieten, schützen die neuen Lyxor ETFs zusätzlich vor einem Wertverlust der Anleihen, für den Fall das sich die höheren Inflationserwartungen in steigenden Zinsen niederschlagen.

Obwohl die Inflationsraten in Europa als auch in den USA gegenwärtig noch nahe ihren historischen Tiefstständen liegen, rückt das Thema zunehmend in den Fokus der Investoren. "Vor diesem Hintergrund bieten die Lyxor Breakeven UCITS ETFs eine sinnvolle und kostengünstige Erweiterung des Anlagespektrums für Rentenanleger im Rahmen einer neuen, regulär investierbaren Assetklasse", sagte Heike Fürpaß-Peter, Lyxor Head of Public Distribution für Deutschland und Österreich. "Die Gesamtkostenquote (TER) für beide ETFs beträgt jeweils 0,25 Prozent." (31.05.2016/fc/n/e)


Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

10:38 Uhr Autoimporteure haben wenig Interesse an Neuauflage von AMI in Leipzig
10:37 Uhr Weitere Staaten drosseln Öl-Förderung
10:31 Uhr Griechisches Parlament billigt Haushalt 2017
10:30 Uhr Italiens Präsident empfängt Außenminister Gentiloni - Neuer Premier?
10:00 Uhr DGAP-News: Kooperation mit Migros: Zur Rose eröffnet erste Shop-in-Shop-Apotheke der Schweiz (deutsch)
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
10.12.16 OTS: Roland Berger / Roland Berger bestimmt Didier Tshidimba als neuen ...
10.12.16 ROUNDUP/Energieminister: Auch Russland will Ölförderung kürzen
10.12.16 Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
10.12.16 ROUNDUP: Umfrage: Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet
10.12.16 ROUNDUP: Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen - Hohe Kosten
10.12.16 ROUNDUP/ElringKlinger-Chef: 'Brauchen für Elektromobilität einen langen Atem'
10.12.16 Alte Öl- und Gasförderanlagen auf See werden zum Kostenrisiko
10.12.16 Merkel beklagt schleppende Umsetzung von Türkei-Flüchtlingspakt
10.12.16 Minister: Russland hält Zusage zu gedrosselter Ölförderung ein
10.12.16 AUSBLICK: US-Notenbank vor zweiter Zinsanhebung nach Finanzkrise
10.12.16 Rekordübernahme: Bayer hofft auf Zustimmung der Monsanto-Aktionäre
10.12.16 Bundesbank eröffnet erweitertes Geldmuseum wieder
10.12.16 Umfrage: Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7773
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.