Dax
12.027,00
-0,31%
MDax
23.420,00
-0,60%
TecDax
1.996,50
-0,29%
BCDI
143,71
-0,17%
Dow Jones
20.550,98
-0,22%
Nasdaq
5.382,14
0,17%
EuroStoxx
3.445,50
0,01%
Bund-Future
160,27
0,02%
12:00 15.06.16

MAN verkauft wieder mehr Lastwagen - Besseres Betriebsergebnis erwartet

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lastwagen- und Maschinenbaukonzern MAN sieht dank der Erholung auf dem europäischen Markt wieder Licht am Ende des Tunnels. Der Vorstandschef der VW-Tochter, Joachim Drees, sagte am Mittwoch auf der Hauptversammlung in München: "MAN ist gut in dieses Jahr gestartet. Im ersten Quartal haben wir deutlich mehr Lkw und Busse verkauft als im Vorjahresquartal." Die Lage in Brasilien und Russland bleibe aber angespannt, und auch das Geschäft mit Schiffsmotoren und Turbomaschinen für die Öl- und Gasindustrie läuft nur mäßig. Für das Gesamtjahr stellte Drees einen leichten Umsatzrückgang, jedoch ein "deutlich" besseres Betriebsergebnis in Aussicht.

Lkw-Absatz, Umsatz und Auftragseingang von MAN waren im vergangenen Jahr gesunken, der Betriebsgewinn des ehemaligen Dax-Konzerns auf nur noch 92 Millionen Euro eingebrochen. Dazu trugen auch die Kosten für den Umbau der Werksstruktur und der Personalabbau in der Verwaltung bei. Volkswagen hält 76 Prozent der MAN-Stimmrechte und zahlt den MAN-Aktionären keine Dividende, sondern eine im Beherrschungsvertrag festgeschriebene Barzahlung von 3,07 Euro je Aktie./rol/DP/das



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

22:05 Uhr DGAP-Stimmrechte: Braas Monier Building Group S.A. (deutsch)
21:35 Uhr dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 27.03.2017
21:15 Uhr US-Anleihen: Überwiegend Gewinne nach Trumps Abstimmungspleite
21:05 Uhr Devisen: Eurokurs notiert nur etwas unter Jahreshöchststand
21:04 Uhr ROUNDUP: Allianz-Tochter Pimco und Starinvestor Gross legen Streit bei
20:38 Uhr 'SZ': Commerzbank will Wertpapierabwicklung auslagern
20:33 Uhr OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Tatsachen zählen, Kommentar zur ...
20:30 Uhr Familien von Absturzopfern verklagen Germanwings und Lufthansa
20:17 Uhr Aktien New York: Dow reduziert seine Verluste
20:12 Uhr IRW-News: NUTRITIONAL HIGH INTERNATIONAL INC: Nutritional High liefert Erklärungen zum aktuellen Stand...
20:08 Uhr DGAP-Adhoc: quirin bank AG: Aufsichtsrat billigt Jahresabschluss 2016; Vorschlag zur...
20:01 Uhr IPO: Aumann wird zusätzliche Aktien los
20:00 Uhr IRW-News: FIRST GLOBAL DATA LIMITED: First Global unterzeichnet Absichtserklärung mit Zoompass
19:37 Uhr Bundesbankchef Weidmann warnt vor Gefahren der extrem lockeren Geldpolitik
19:36 Uhr 'HB': Bundesregierung sieht bei hartem Brexit Finanzmarktstabilität gefährdet
19:35 Uhr DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: TTL Information Technology AG (deutsch)
19:32 Uhr IPO: Ibu-Tec muss bei Börsengang kleine Brötchen backen
19:31 Uhr Samsung könnte Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 wieder zurückbringen
19:30 Uhr Conwert-Übernahme durch Vonovia perfekt
19:29 Uhr Medien: Allianz-Tochter Pimco und Starinvestor Gross vor Vergleich
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7928

Titel aus dieser Meldung

-0,96%
-0,27%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.