Marktübersicht

Dax
12.251,00
0,08%
MDax
24.588,00
0,00%
BCDI
145,38
0,00%
Dow Jones
21.580,07
-0,15%
TecDax
2.278,25
0,01%
Bund-Future
162,31
0,21%
EUR-USD
1,17
0,28%
Rohöl (WTI)
45,66
-2,64%
Gold
1.254,88
0,70%
10:17 10.01.17

Man Group verstärkt Vertriebsteam für Deutschland - Fondsnews

Vaduz (www.fondscheck.de) - Das deutsche Vertriebsteam der Man Group wird seit dem 1. Januar 2017 durch Markus Ackermann verstärkt, so die Man Group in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Vertriebsspezialist wird als Senior Relationship Manager Germany primär den Bereich für institutionelle Kundenbetreuung unterstützen. Der studierte Bankfachwirt war zuvor 17 Jahre bei HSBC tätig, wo er seit 2004 als Relationship Manager und Product Specialist Emerging Market Debt institutionelle Mandate betreute. Während dieser Zeit arbeitete er bereits eng mit Guillermo Ossés zusammen, der im Frühjahr 2016 als Head of Emerging Markets Debt Strategies mit anderen Teammitgliedern von HSBC zu Man GLG wechselte. Markus Ackermann blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche zurück. Stationen vor seiner Zeit bei HSBC waren die WGZ-Bank und die Deutsche Bank.

"Wir freuen uns sehr einen so erfahrenen und in der Branche geschätzten Kollegen wie Markus Ackermann in unserem Team begrüßen zu dürfen", sagt Stefan Zopp, Managing Director Germany and Austria bei der Man Group. "Dank seiner langjährigen Expertise im institutionellen Umfeld sowie in dem für uns wichtigen Segment Emerging Markets Debt, ist er nicht nur für unsere institutionellen Kunden, sondern auch für die Man Group ein wahrer Zugewinn." (10.01.2017/fc/n/p)


Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

08:27 Uhr DGAP-Adhoc: CLIQ Digital AG erwirbt Mehrheitsbeteiligung am operativen Geschäft von Universal Mobile...
00:09 Uhr DGAP-Adhoc: KAP Beteiligungs-AG: KAP Beteiligungs-AG verkauft ihre indirekte 74% Beteiligung an der...
00:00 Uhr Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
21.07.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordjagd unterbrochen - GE auf Talfahrt
21.07.17 Aktien New York Schluss: Rekordjagd unterbrochen - General Electric auf Talfahrt
21.07.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 17. bis 21.07.2017
21.07.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 21.07.2017
21.07.17 US-Anleihen bauen Kursgewinne leicht aus
21.07.17 Devisen: Eurokurs legt im US-Handel etwas zu - Höchster Stand seit 2015
21.07.17 DGAP-Adhoc: Decheng Technology AG: Finanzvorstand tritt von seinem Amt zurück (deutsch)
21.07.17 DGAP-News: SANDPIPER Digital Payments AG: Verkauf der Polyright AG (deutsch)
21.07.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Hellas vor der Rückkehr, Marktkommentar ...
21.07.17 DGAP-Adhoc: Biosilu Healthcare AG: Jahresabschluss 2016 (deutsch)
21.07.17 Regierungschef Weil: VW-Gremien über Vorwürfe umfassend informieren
21.07.17 US-Anleihen bauen Kursgewinne leicht aus
21.07.17 ROUNDUP 2/'Spiegel': Große deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
21.07.17 ROUNDUP: Marktforscher GfK vor Börsenausstieg
21.07.17 ROUNDUP/RATING: S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht
21.07.17 Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Minus - Gewinne nur in Budapest
21.07.17 DGAP-News: Constantin Medien: Q1 2017 geprägt von schwächerem Filmgeschäft (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8057

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!

Volltextsuche


Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.