Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%
08:43 16.06.16

Medien: Uber-Rivale aus China bekommt sieben Milliarden Dollar

PEKING/NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kampf um den chinesischen Fahrdienst-Markt wird immer mehr zu einer Milliardenschlacht: Der chinesische Uber-Konkurrent Didi Chuxing besorgte sich laut Medienberichten sieben Milliarden Dollar frisches Geld.

Die jüngste Finanzierungsrunde habe insgesamt 4,5 Milliarden Dollar eingebracht, schrieben unter anderem das "Wall Street Journal" und der Finanzdienst Bloomberg am späten Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Zusätzlich habe sich Didi Kredite von 2,5 Milliarden Dollar von der China Merchants Bank gesichert. Damit habe das Unternehmen nun insgesamt zehn Milliarden Dollar (rund neun Mrd Euro) zur Verfügung, hieß es weiter. Uber besorgte sich bisher insgesamt rund elf Milliarden Dollar.

Die beiden Unternehmen liefern sich einen erbitterten Wettstreit um den chinesischen Markt mit hohen Rabatten und schreiben dadurch erhebliche Verluste. Uber gibt mindestens eine Milliarde Dollar jährlich in China aus. Didi legte dort zuletzt schneller als Uber zu und kam nach jüngsten Angaben auf 14 Millionen Fahrten pro Tag. Das ist fast drei Mal so viel wie Uber weltweit macht. Die Firma sorgte jüngst auch für Aufsehen, als Apple sich in einer ungewöhnlichen Investition für den iPhone-Konzern mit einer Milliarde Dollar an der aktuellen Finanzierungsrunde beteiligte.

Bei der Gesamtbewertung liegt Uber noch klar vorn. Das global agierende Start-up aus San Francisco war bei der vergangenen Geldspritze mit gut 60 Milliarden Dollar bewertet worden. Didi kam jetzt laut "Wall Street Journal" auf mehr als 25 Milliarden Dollar und Bloomberg sowie dem Technologieblog "Recode" zufolge sogar auf 28 Milliarden Dollar. Die Gesamtbewertung entscheidet darüber, welchen Anteil an einem Unternehmen der Investor in einer Finanzierungsrunde für sein Geld bekommt.

China ist ein aussichtsreicher Markt für Fahrdienste nicht nur wegen der Größe, sondern auch weil die chinesische Regierung Einschränkungen auf Autobesitz und Verkehr in Städten eingeführt hat. Hinter Didi Chuxing stehen unter anderem die chinesischen Internet-Riesen Tencent und Alibaba. Das Unternehmen ging eine internationale Allianz gegen Uber unter anderem mit dem US-Anbieter Lyft und Ola aus Indien ein.

Uber holte sich in der aktuellen Finanzierungsrunde rund fünf Milliarden Dollar von Investoren, darunter 3,5 Milliarden aus Saudi-Arabien./so/DP/das



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

10.12.16 OTS: Roland Berger / Roland Berger bestimmt Didier Tshidimba als neuen ...
10.12.16 ROUNDUP/Energieminister: Auch Russland will Ölförderung kürzen
10.12.16 Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
10.12.16 ROUNDUP: Umfrage: Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet
10.12.16 ROUNDUP: Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen - Hohe Kosten
10.12.16 ROUNDUP/ElringKlinger-Chef: 'Brauchen für Elektromobilität einen langen Atem'
10.12.16 Alte Öl- und Gasförderanlagen auf See werden zum Kostenrisiko
10.12.16 Merkel beklagt schleppende Umsetzung von Türkei-Flüchtlingspakt
10.12.16 Minister: Russland hält Zusage zu gedrosselter Ölförderung ein
10.12.16 AUSBLICK: US-Notenbank vor zweiter Zinsanhebung nach Finanzkrise
10.12.16 Rekordübernahme: Bayer hofft auf Zustimmung der Monsanto-Aktionäre
10.12.16 Bundesbank eröffnet erweitertes Geldmuseum wieder
10.12.16 Umfrage: Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet
10.12.16 ElringKlinger-Chef sieht langsame Umstellung auf Elektromobilität
10.12.16 Versicherer Ergo würde auch in Energie und Infrastruktur investieren
10.12.16 ITALIEN/Endspurt in Rom: Regierungskrise kurz vor einer Lösung?
10.12.16 DGAP-News: Rocket Internet SE: Delivery Hero übernimmt foodpanda (deutsch)
09.12.16 DGAP-Adhoc: Ad-hoc: Rocket Internet SE bringt Anteile an Foodpanda in Delivery Hero ein gegen neu...
09.12.16 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde
09.12.16 Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7772

Titel aus dieser Meldung

2,16%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.