Dax
12.016,00
-0,20%
MDax
23.447,00
0,24%
TecDax
1.985,75
0,56%
BCDI
143,39
-0,03%
Dow Jones
20.678,00
-0,01%
Nasdaq
5.365,61
0,26%
EuroStoxx
3.435,00
-0,26%
Bund-Future
160,16
0,11%
10:07 04.04.16

Mehr Aufträge für Maschinenbauer - aber keine Aufbruchsstimmung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem schwachen Jahresauftakt zieht die Nachfrage nach Maschinen "Made in Germany" wieder an. Im Februar gingen 7 Prozent mehr Bestellungen bei deutschen Maschinenbauern ein als im Vorjahresmonat, wie der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mitteilte. Die Aufträge aus dem Inland legten deutlich um 12 Prozent zu. Das Auslandsgeschäft zog um 5 Prozent an. Damit konnte das Minus von real 12 Prozent im Januar teilweise kompensiert werden. Eine Aufbruchstimmung lasse sich aus dem Ergebnis aber nicht ableiten, warnte der Chefvolkswirt des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Ralph Wiechers, vor überzogenem Optimismus.

"Die Messlatte für den Vorjahresvergleich, der Bestelleingang im Februar 2015, lag recht niedrig", sagte Wiechers. Die mittelständisch geprägten Schlüsselindustrie mit gut einer Million Arbeitsplätzen rechnet in diesem Jahr mit einer Stagnation der preisbereinigten Produktion. 2015 hatten die Maschinenbauer bereits das verlangsamte Wachstum der chinesischen Wirtschaft sowie die Sanktionen gegen Russland und die Probleme vieler Schwellenländer zu spüren bekommen.

Im weniger schwankungsanfälligen Drei-Monats-Vergleich - Dezember bis Februar - lagen die Auftragseingänge 2 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Bei den Inlandsbestellungen gab es zwar ein Minus von 1 Prozent, die Orders aus dem Ausland stiegen aber um 3 Prozent./mar/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

12:53 Uhr DGAP-Adhoc: Infineon Technologies AG: Infineon gibt verbesserten Ausblick für das zweite Quartal des...
12:48 Uhr ROUNDUP/Stahlmarkt erholt sich: Steigende Dividende für Salzgitter-Aktionäre
12:41 Uhr Kurzzeit-Bauleiter Bretschneider verlässt BER
12:40 Uhr DGAP-Stimmrechte: WESTGRUND Aktiengesellschaft (deutsch)
12:39 Uhr ROUNDUP: Optimismus vor EU-Jubiläumsgipfel - Merkel: Keine weiteren Austritte
12:38 Uhr Buchbranche setzt auf intelligente Technologien
12:30 Uhr DGAP-News: CytoTools AG: DermaPro(R) erhält Marktzulassung in Indien - ein Meilenstein für die...
12:22 Uhr EANS-DD: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
12:21 Uhr IPO/AKTIE IM FOKUS: Aumann legen nach erfolgreichem Börsendebüt weiter zu
12:16 Uhr Wirtschaftsministerium muss für Tengelmann-Streit zahlen
12:15 Uhr Russische Notenbank senkt Leitzins
12:14 Uhr DGAP-Adhoc: CytoTools AG: DermaPro(R) erhält Marktzulassung in Indien (deutsch)
12:07 Uhr Volkswagen (VW) holt neuen Manager für Integrität und Recht erneut von Daimler
12:05 Uhr DGAP-Stimmrechte: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (deutsch)
12:04 Uhr CEBIT/ROUNDUP: Messe zieht positives Fazit für letzte Messe alter Prägung
12:04 Uhr Experten haben entschieden: Die Aktien-Favoriten für 2017
12:00 Uhr DGAP-DD: Ferratum Oyj (deutsch)
12:00 Uhr AKTIE IM FOKUS: Merck KGaA steigen nach Zulassungserfolg Richtung Rekordhoch
11:50 Uhr Puma-Chef Gulden glaubt nicht an baldigen Verkauf durch Kering
11:50 Uhr Erdogan: Kein Europäer wird mehr sicher sein
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7908

Titel aus dieser Meldung

-0,32%
-0,35%
1,36%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.