Dax
12.598,00
-0,03%
MDax
25.216,00
0,40%
BCDI
152,56
0,00%
Dow Jones
21.080,28
-0,01%
TecDax
2.276,75
0,03%
Bund-Future
161,80
0,27%
EUR-USD
1,12
-0,23%
Rohöl (WTI)
49,74
0,00%
Gold
1.267,05
0,92%
13:22 14.06.16

Minister: Irans Ölproduktion steigt auf mehr als 3,8 Millionen Barrel

TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hat seine Ölproduktion auf mehr als 3,8 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag erhöht. Der Export betrage mehr als zwei Millionen Barrel pro Tag, sagte Ölminister Bidschan Namdar Sanganeh am Dienstag im iranischen Parlament. Damit sei das vorrangige Ziel, das Niveau aus der Zeit vor den westlichen Sanktionen zu erreichen, fast realisiert, sagte der Minister der Nachrichtenagentur Shana zufolge.

Der Iran und der Westen hatten im Juli 2015 den fast 13-jährigen Atomstreit beendet, im Januar 2016 wurden daher die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran aufgehoben.

Minister Sanganeh hatte mehrmals betont, dass der Iran mit anderen Ölproduzenten auch über ein Einfrieren der Fördermenge sprechen würde. Voraussetzung sei aber, dass eine tägliche Produktion von mehr als vier Millionen Barrel pro Tag erreicht sei./str/fmb/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

17:05 Uhr ROUNDUP 2: Klima-Streit mit USA überschattet G7-Gipfel
16:59 Uhr Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab - keine neue Prägung ab 2018
16:35 Uhr ROUNDUP: Deutsche Autobauer in USA schwächer als US-Konzerne in Deutschland
16:33 Uhr ROUNDUP 2: Systemausfall - Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
16:32 Uhr GESAMT-ROUNDUP: Gipfel einigt sich auf Mini-Kompromisse - Fiasko knapp vermieden
16:15 Uhr Neue Panne: Gentiloni weiß nichts von Trumps Klima-Tweet
15:49 Uhr Gentiloni: Differenzen mit Trump sind bei G7-Gipfel klar geworden
15:47 Uhr ROUNDUP 2/G7 entschärfen Handelsstreit: Einig im Kampf gegen Protektionismus
15:42 Uhr Studie: US-Auto-Marktanteil in Deutschland viel höher als umgekehrt
15:35 Uhr ROUNDUP 2: Trump will nächste Woche über Klimaschutzabkommen entscheiden
15:32 Uhr US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl
15:29 Uhr G7 machen keine konkreten Finanzzusagen für Kampf gegen Hunger
15:26 Uhr G7 droht Russland mit weiteren Sanktionen
15:25 Uhr WDH/ROUNDUP: Systemausfall - Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
15:22 Uhr Umkämpftes Übernahmeziel Pfeiffer Vacuum will selbst zukaufen
15:17 Uhr ROUNDUP: Systemausfall - Flugbetrieb von British Airways weitweit gestört
15:05 Uhr G7 für Kampf gegen Protektionismus und für offene Märkte
15:00 Uhr Schulz: Schlechtere Bezahlung von Frauen ist eine 'Schande'
14:59 Uhr Merkel: G7-Vereinbarung zur Handel vernünftige Lösung
14:48 Uhr Computer-Ausfall: British Airways streicht Flüge ab London
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8008

Titel aus dieser Meldung

1,76%
2,22%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.