Dax 11613.5 0.14%
MDax 22605.0 -0.04%
TecDax 1833.25 -0.11%
BCDI 136.51 -0.24%
Dow Jones 19780.23 0.24%
Nasdaq 5057.84 0.12%
EuroStoxx 3296.0 0.27%
Bund-Future 162.34 -0.43%
13:22 14.06.16

Minister: Irans Ölproduktion steigt auf mehr als 3,8 Millionen Barrel

TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hat seine Ölproduktion auf mehr als 3,8 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag erhöht. Der Export betrage mehr als zwei Millionen Barrel pro Tag, sagte Ölminister Bidschan Namdar Sanganeh am Dienstag im iranischen Parlament. Damit sei das vorrangige Ziel, das Niveau aus der Zeit vor den westlichen Sanktionen zu erreichen, fast realisiert, sagte der Minister der Nachrichtenagentur Shana zufolge.

Der Iran und der Westen hatten im Juli 2015 den fast 13-jährigen Atomstreit beendet, im Januar 2016 wurden daher die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran aufgehoben.

Minister Sanganeh hatte mehrmals betont, dass der Iran mit anderen Ölproduzenten auch über ein Einfrieren der Fördermenge sprechen würde. Voraussetzung sei aber, dass eine tägliche Produktion von mehr als vier Millionen Barrel pro Tag erreicht sei./str/fmb/DP/mis



Quelle: dpa


Die Chance des Jahrzehnts

Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

Titel aus dieser Meldung

1,98%
1,91%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.