Dax 10527.0 0.15%
MDax 21572.0 1.33%
TecDax 1798.5 1.35%
BCDI 138.24 0.00%
Dow Jones 18308.15 0.91%
Nasdaq 4874.64 0.61%
EuroStoxx 3002.0 1.3%
Bund-Future 165.76 -0.09%
13:32 21.06.16

Nachfolgefrage bei Oetker weiter unbeantwortet

BIELEFELD (dpa-AFX) - Die Nachfolge an der Spitze des Familienkonzerns Oetker bleibt offen. Bei der Vorstellung der Bilanz 2015 verwies Finanzchef Albert Christmann am Dienstag auf den Beirat. "Hier gibt es einen Zeitplan, mehr kann ich Ihnen auch nicht sagen. Die Entscheidung wird bestimmt nicht erst am 31. Dezember 2016 fallen", sagte Christmann in Bielefeld. Eigentlich sollte Konzernchef Richard Oetker die Geschäftszahlen präsentieren. Der Spitzenmanager war beim Verlassen seines Hauses aber gestürzt und konnte nicht kommen. Nach sechs Jahren endet mit dem Kalenderjahr 2016 die Amtszeit des 65-Jährigen.

Beim Umsatz legte die Gruppe, zu der Frachtschiffe, Lebensmittel, Bier, Sekt, Hotels und eine Chemie-Tochter zählen, 2015 um 11,8 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro zu. "Ohne positive Währungseffekte und Zukäufe wäre diese Kennzahl allerdings auf Vorjahresniveau geblieben", sagte Christmann, der für Richard Oetker die Bilanz präsentierte. Zum Gewinn äußert sich Oetker generell nicht./lic/DP/stb



Quelle: dpa


News und Analysen

14:08 Uhr Neuer Manteltarifvertrag für Kabinen-Beschäftigte bei Air Berlin
13:20 Uhr ROUNDUP: Legt Donald Trump in den USA zu, stürzt der Peso in Mexiko ab
13:20 Uhr ROUNDUP: VW schließt im Abgas-Skandal 1,2-Milliarden-Vergleich mit US-Händlern
13:16 Uhr Für Drohnen sollen strengere Sicherheitsregeln kommen
13:16 Uhr Merkel: Seit Wiedervereinigung 'viel geschafft' - Lob für Sachsen
13:15 Uhr CDU und CSU: Deutschland muss bei neuesten Technologien führend sein
13:14 Uhr Patientenschützer: Alte Menschen bekommen zu viele Medikamente
13:14 Uhr Bundestags-Entscheidung zu Arznei-Tests an Demenzkranken zieht sich
13:12 Uhr Samsung verkauft nach Rückrufaktion wieder Note-7-Smartphones
12:00 Uhr Neuer boerse.de-Spezialreport: So geht es nach den US-Wahlen weiter!
11:45 Uhr DGAP-Adhoc: Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG: LUDWIG BECK aktualisiert Jahresprognose...
11:44 Uhr GNW-News: MorphoSys gibt bekannt, dass sein Lizenznehmer Janssen positive Phase 3-Ergebnisse von...
11:43 Uhr GNW Ad Hoc: Ad hoc: MorphoSys gibt bekannt, dass sein Lizenznehmer Janssen positive Phase 3-Ergebnisse...
09:21 Uhr Merkel betont Nachteile einer Rentenangleichung für Ost-Arbeitnehmer
09:20 Uhr BA-Chef Weise: Kein Anstieg der Arbeitslosigkeit durch Flüchtlinge
09:20 Uhr Mexikos Peso als Indikator für Trumps Wahlchancen
09:19 Uhr Fahrpreise im Nahverkehr steigen stärker als im ICE
09:16 Uhr Fahrgastverband hält Bahn-Preiserhöhung für moderat
09:16 Uhr VW schließt im Abgas-Skandal 1,2-Milliarden-Vergleich mit US-Händlern
30.09.16 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne - Furcht vor Bankenkrise ebbt ab
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7673
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?
Volltextsuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...
Jesse Livermore - Hochs und Tiefs einer Börsenlegende
Jesse Livermore - Hochs und Tiefs einer Börsenlegende
Im Jahre 1892 kauft der 15-jährige Jesse Livermore fünf Stück U.S. Steel-Aktien zum Kurs von zehn Dollar. Zwei Tage später verkauft er die Aktien mit einem Reingewinn von drei Dollar. So entwickelt sich seine Leidenschaft und Jesse Livermore wird zum besten Trader aller Zeiten.