Dax
12.484,50
0,14%
MDax
24.618,00
0,03%
TecDax
2.068,00
0,08%
BCDI
147,81
0,00%
Dow Jones
20.996,12
1,12%
Nasdaq
5.549,44
0,73%
EuroStoxx
3.583,00
0,07%
Bund-Future
160,71
-0,53%
10:27 21.06.16

Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Rebound nach "sell off" Bewegung - Optionsscheinenews

Paris (www.optionsscheinecheck.de) - BNP Paribas hat u. a. den Turbo Long-Optionsschein (ISIN DE000PB6ZM42 / WKN PB6ZM4), den Turbo Short-Optionsschein (ISIN DE000PB5U4T3 / WKN PB5U4T), den Unlimited Turbo Long-Optionsschein (ISIN DE000PB5EX78 / WKN PB5EX7) und den Unlimited Turbo Short-Optionsschein (ISIN DE000PB10V94 / WKN PB10V9) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "daily DAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Der DAX sei gestern bis zum Ziel 9.873 gestiegen. Es sei sogar hoch bis fast 10.000 gegangen. Die den Status änderte Horizontalmarke 10.040 sei aber nicht gekreuzt worden.

Der Anstieg von 9.433 sei ein Rebound nach einer dynamischen "sell off" Bewegung. Der Anstieg gehe in der Regel nicht über 10.040 hinaus, da alte Schieflagen (also Minuspositionen) den Markt bei ca. 10.000 zu ca. +- Null verlassen würden. Das erzeuge neuen Verkaufsdruck. Somit gelte: Nach Reboundanstiegen, die unter 10.040 enden würden, komme mindestens noch 1 Tief unter 9.433. Ein Tief zwischen 9.377 und 9.325 wäre optimal. Alternativ: Oberhalb von 10.040 gäbe es wahrscheinlich keine DAX Tiefs mehr bei 9.433-x. Oberhalb von 10.120 (Tagesschluss zähle) würde sich der DAX mit einem Anstieg bis 10.475/10.525 (ggf. auch +1.775 Punkte, gerechnet von 9.433, also ca. 11.200) zeigen. (21.06.2016/oc/n/i)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

07:44 Uhr ROUNDUP 2: Handelsstreit zwischen USA und Kanada spitzt sich zu
07:40 Uhr Santander steigert Gewinn stärker als erwartet - Brasilien-Geschäft erholt
07:34 Uhr Aktionärsberater gegen Entlastung von Deutsche Börse-Vorstand und -Aufsichtsrat
07:33 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax winkt nächstes Rekordhoch
07:33 Uhr Credit Suisse verdient mehr als erwartet
07:33 Uhr DGAP-News: VIB Vermögen bestätigt erfolgreiches Wachstum im Jahr 2016 (deutsch)
07:31 Uhr DGAP-News: Adler Modemärkte AG: Deutlicher Liquiditätszufluss durch Optimierung des...
07:31 Uhr DGAP-News: Starker Jahresauftakt: comdirect mit 27,4 Millionen Euro Vorsteuerergebnis im ersten...
07:30 Uhr DGAP-News: adesso unterstützt Union Investment bei Digitalisierung durch Mobilisierung von...
07:30 Uhr GNW-News: RoodMicrotec Geschäftsbericht 2016 und Quartalsupdate: Umsatz Q1/2017 steigt um 15% im...
07:30 Uhr DGAP-News: SMT Scharf mit solider Entwicklung im ersten Quartal 2017 (deutsch)
07:21 Uhr WDH: Ölpreise leicht gefallen
07:19 Uhr Credit Suisse mit Kapitalerhöhung - Kein Börsengang der Schweiz-Sparte
07:07 Uhr Ölpreise leicht gefallen
07:06 Uhr Original-Research: Ludwig Beck AG (von Sphene Capital GmbH): Buy
07:02 Uhr Umfrage: Zwei Drittel der Mieter wollen vor Ort erzeugten Strom
07:01 Uhr OTS: Gruner+Jahr, STERN / stern-RTL-Wahltrend: Union weiterhin 6 Punkte vor ...
07:00 Uhr DGAP-Adhoc: Pax Anlage AG: Basler Leben AG veröffentlicht provisorisches Zwischenergebnis des...
06:59 Uhr DGAP-News: Klöckner & Co SE mit dem besten Quartalsergebnis seit sechs Jahren (deutsch)
06:39 Uhr ROUNDUP/Verwaltungsratschef der Kassen: Zusatzbeitrag wird steigen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7949

Titel aus dieser Meldung

Dax
0,06%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.