Dax
11.809,50
0,44%
MDax
23.375,00
0,00%
TecDax
1.895,00
0,00%
BCDI
140,84
0,00%
Dow Jones
20.624,05
0,02%
Nasdaq
5.323,20
0,49%
EuroStoxx
3.320,50
0,00%
Bund-Future
164,43
0,42%
13:35 21.06.16

OTS: BVMW / Ohoven: Karlsruher OMT-Urteil ist falsches Signal für ...

Ohoven: Karlsruher OMT-Urteil ist falsches Signal für Euro-Krisenländer Berlin (ots) - Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über das OMT-Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven:

"Die Entscheidung der Karlsruher Richter über das OMT-Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) ist ein Freibrief für Schuldenmacher in Europa. Damit sendet das höchste deutsche Gericht ein falsches Signal an die Euro-Krisenländer aus. Statt notwendiger Reformen können sie ihren Marsch in die Verschuldung fortsetzen. Die EZB hat ihr Mandat klar überschritten. Es ist ordnungspolitisch nicht vertretbar, das Konkursrisiko der Euro-Krisenländer auf die Steuerzahler der soliden Partner in der Euro-Zone abzuwälzen. Der Mittelstand bleibt dabei, dass die EZB nicht eigenmächtig solche Risiken für den Steuerzahler eingehen und direkt in nationale Haushalte eingreifen darf.

Dazu kommen die fatalen Folgen der Niedrigstzinspolitik der EZB. Sie treibt massenhaft deutsche Sparer in die Altersarmut. Die politisch unkontrollierte und demokratisch nicht legitimierte Umverteilung von Nord nach Süd und von Gläubigern zu Schuldnern zerstört letztlich den Zusammenhalt in Europa."

OTS: BVMW newsroom: http://www.presseportal.de/nr/51921 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_51921.rss2

Pressekontakt: BVMW Pressesprecher Eberhard Vogt Tel.: 030 53320620 Mail: presse@bvmw.de



Quelle: dpa


News und Analysen

20:35 Uhr dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
20:34 Uhr dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
20:33 Uhr ROUNDUP: Kraft Heinz zieht Milliardenangebot für Unilever zurück
20:08 Uhr Kraft Heinz zieht milliardenschweres Angebot für Unilever zurück
19:30 Uhr Euro-Finanzminister nehmen griechisches Sparprogramm in den Blick
18:05 Uhr Schäuble: IWF wird bei Griechenland-Rettung an Bord bleiben
16:31 Uhr POLITIK: SPD und CDU in NRW stellen Weichen für Landtags- und Bundestagswahl
16:29 Uhr POLITIK/ROUNDUP/'Trump-Effekt': Mexiko setzt auf Europa
15:54 Uhr 'Spiegel': OECD bescheinigt Deutschland Defizit bei Frauen-Einkommen
15:34 Uhr POLITIK: 'Trump-Effekt': Mexiko sucht neue Partner
15:30 Uhr POLITIK/Emnid-Umfrage: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union
15:29 Uhr POLITIK: Trump lobt vor Anhängern Regierungsstart - Erneut Angriff auf Medien
15:17 Uhr POLITIK: Italiens Ex-Ministerpräsident Renzi tritt vom Parteivorsitz zurück
15:16 Uhr POLITIK/ROUNDUP/Trotz Bekenntnis zur Nato: Kurs der US-Regierung bleibt unklar
14:55 Uhr IWF stellt Mongolei milliardenschwere Nothilfe in Aussicht
14:53 Uhr ESM-Chef Regling: Athen braucht weniger Milliarden aus Hilfsprogramm
14:52 Uhr Beamtenbund fordert Länder nach Tarifeinigung zu Neueinstellungen auf
14:50 Uhr ROUNDUP/Kanzleramt offen für steuerliche Begrenzung bei Managergehältern
14:46 Uhr BGH-Urteil zu Altverträgen: Bausparbranche drohen hohe Kosten
14:45 Uhr Spende an Klitschko: Entscheidung über Abberufung des EWE-Chefs naht
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7903
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.