Dax
12.202,00
0,00%
MDax
23.632,00
0,24%
TecDax
2.032,50
0,57%
BCDI
144,19
0,00%
Dow Jones
20.659,32
-0,20%
Nasdaq
5.432,04
0,46%
EuroStoxx
3.476,50
0,32%
Bund-Future
161,19
0,58%
09:55 21.06.16

OTS: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft / Dr. Klein Trendindikator ...

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) 05/2016: Standardrate geht weiter zurück (FOTO) Lübeck (ots) - Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, berichtet über aktuelle Trends in der Baufinanzierung anhand der Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB).

Die durchschnittliche Standardrate für ein Immobiliendarlehen (von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung) ging im Mai im Vergleich zum Vormonat noch einmal leicht von 454 auf 450 Euro zurück. Der Wert liegt damit nur noch drei Prozent über dem Rekordtief von April 2015 (439 Euro), gleichzeitig zwei Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats (460 Euro). Der durchschnittliche Tilgungssatz blieb stabil auf seinem Höchststand von 3,04 Prozent. Die durchschnittliche Sollzinsbindung ging nach dem Rekordwert vom letzten Monat minimal auf 14 Jahre und zwei Monate zurück. Analog zu den weiter leicht steigenden Immobilienpreisen stieg auch die durchschnittliche Darlehenshöhe leicht um 3.000 auf 196.000 Euro - ein neuer Höchstwert.

Der Anteil an Forward-Darlehen ging im Mai leicht um 0,4 Prozentpunkte auf 15,45 Prozent zurück, der Anteil an KfW-Darlehen verlor knapp 1,1 Prozentpunkte. Entsprechend legten Annuitätendarlehen auf 71,11 Prozent zu, während variable Darlehen mit einem Anteil von unter einem Prozent stabil, aber ein Randprodukt, blieben.

Hier finden Sie die Pressemitteilung: https://goo.gl/sZNBxk

Über den "Dr.-Klein-Trendindikator Baufinanzierung" (DTB)

Der DTB zeigt die monatliche Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter. Dazu zählt neben der Darlehenshöhe, dem Tilgungssatz und dem Beleihungsauslauf auch die Verteilung der Darlehensarten. Die Standardrate zeigt zudem an, wie viel ein durchschnittliches Darlehen von 150 Tsd. Euro an monatlicher Rate kostet. Anders als oft schwer vergleichbare Durchschnitts-Zinssätze, ermöglicht die Standardrate dem Privatkunden, die tatsächlichen Kosten für die Finanzierung einer Immobilie zu vergleichen. Die Ergebnisse des DTB werden monatlich aus Daten der EUROPACE-Plattform errechnet. EUROPACE ist der einzige unabhängige Marktplatz für Immobilienfinanzierungen in Deutschland. Der DTB basiert auf etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Mrd. Euro pro Monat.

Über die Dr. Klein & Co. AG

Dr. Klein ist ein internetbasierter Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und an mehr als 200 Standorten beraten rund 650 Spezialisten anbieterungebunden und ganzheitlich zu den Themen Immobilienfinanzierung, Versicherungen und Vorsorge. Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Dr. Klein Kunden stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dafür wurde das Unternehmen 2014 und 2015 u.a. von Springer-Fachmedien als "vorbildlicher Finanzvertrieb" und von n-tv mit dem "Deutschen Fairnesspreis" ausgezeichnet. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse im SDAX gelisteten technologiebasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

OTS: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft newsroom: http://www.presseportal.de/nr/17116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_17116.rss2

Pressekontakt: Sven Westmattelmann Senior Manager Communications Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1935 Mobil: + 49 (0)151 / 5802 - 7993 Fax: +49 (0)30 / 42086 - 1999 E-Mail: presse@drklein.de

Dr. Klein & Co. AG Hansestraße 14 23558 Lübeck Internet: www.drklein.de Facebook: www.facebook.com/drkleinag YouTube: www.youtube.com/user/drklein Twitter: www.twitter.com/Dr_Klein_de Newsletter Privatkunden: www.drklein.de/newsletterarchiv.html Newsletter Firmenkunden: www.drklein.de/newsletterarchiv-firmenkunden.html

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/17116/3358245 -



Quelle: dpa


News und Analysen

29.03.17 DGAP-Adhoc: Biotest AG: Gespräche über einen möglichen Unternehmenszusammenschluss (deutsch)
29.03.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet
29.03.17 Aktien New York Schluss: Dow wieder im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet
29.03.17 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 29.03.2017
29.03.17 US-Anleihen: Wieder Kursgewinne - Gegenbewegung nach Verlusten am Vortag
29.03.17 Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - Brexit-Antrag belastet Pfund kurzzeitig
29.03.17 Gentiloni: Brexit-Schock muss zur Gelegenheit für Europa werden
29.03.17 Kaufinteressenten der HSH Nordbank bleiben unter Verschluss
29.03.17 Zurich-Aktionäre ermöglichen große Kapitalerhöhung
29.03.17 Teilniederlage der Ukraine im Schuldenstreit mit Russland
29.03.17 GNW-News: Hawesko Holding AG: Kontinuität bei der Dividende
29.03.17 Türkei: Gericht ordnet Einstellen von Booking.com-Vermittlungen an
29.03.17 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Blick nach vorn, Kommentar zur ...
29.03.17 BREXIT/GESAMT-ROUNDUP 2/EU-Austritt beantragt: Großbritannien sagt Goodbye
29.03.17 Aktien New York: Dow nach Kurserholung wieder leicht im Minus
29.03.17 ROUNDUP 2: Samsung präsentiert neues Top-Modell Galaxy S8
29.03.17 Fed-Mitglied Williams schließt mehr als drei Zinserhöhungen 2017 nicht aus
29.03.17 Aktien Wien Schluss: Ölwerte verleihen ATX Auftrieb
29.03.17 Börse Frankfurt-News: Marktstimmung: "Kapitulation der Pessimisten"
29.03.17 Brexit: Weißes Haus reagiert verhalten auf Austrittserklärung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7951
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Erfolgreicher Jahresstart für Daimler!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Einführung in die Börsenzyklen
Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.