Marktübersicht

Dax
12.449,00
-0,02%
MDax
24.864,00
-0,86%
BCDI
146,54
-0,17%
Dow Jones
21.622,86
-0,08%
TecDax
2.293,50
-0,18%
Bund-Future
162,10
0,19%
EUR-USD
1,16
0,99%
Rohöl (WTI)
47,10
-0,40%
Gold
1.246,21
0,39%
20:54 20.03.17

Presse: Uniper fordert finanzielle Zugeständnisse von Mitarbeitern

ESSEN (dpa-AFX) - Auf seinem strikten Sparkurs fordert der Energiekonzern Uniper einem Zeitungsbericht zufolge von den Mitarbeitern weitreichende finanzielle Zugeständnisse. In Gesprächen mit Betriebsräten und Gewerkschaften solle es unter anderem um einen Verzicht auf das Weihnachtsgeld, das Streichen von Vergünstigungen beim Strompreis sowie von Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschlägen, das Abschaffen der Erfolgsbeteiligung und variabler Gehaltskomponenten gehen, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Dienstag).

Außerdem sollen dem Bericht zufolge alle Tarifangestellten von Uniper um eine Gehaltsgruppe heruntergestuft werden, soweit sie nicht schon auf der untersten Ebene eingruppiert sind. Gefordert werde auch, dass alle außertariflich Angestellten von Uniper im gleichen Rahmen verzichten sollen. Schätzungen zufolge entspricht dies laut "WAZ" Kostensenkungen bei den Beschäftigten von rund 25 bis 30 Prozent.

Der von Eon abgespaltene Energiekonzern Uniper hatte im November bekannt gegeben, dass er bis Ende 2018 die Kosten dauerhaft um 400 Millionen senken will. "Einen großen Teil der Einsparungen wollen beziehungsweise haben wir bereits im Bereich der Sachkosten, zum Beispiel aus den Bereichen Einkauf und IT, realisiert", erklärte eine Sprecherin. Uniper halte aber auch Maßnahmen zur Reduzierung von Personalkosten für unverzichtbar, "um unser Unternehmen vor dem Hintergrund der anhaltend schlechten Marktbedingungen nachhaltig wettbewerbsfähig aufzustellen", hieß es in einer Stellungnahme.

Ziel sei es, in partnerschaftlicher Weise mit Gewerkschaften und Betriebsräten Lösungen zu finden. Zu konkreten Maßnahmen könne man sich nicht äußern, solange diese Gespräche nicht abgeschlossen seien./vd/DP/das



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

18:33 Uhr Bund fördert Düsseldorfer Projekt zum automatisierten Fahren
18:23 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach EZB vom starken Euro gebremst
18:20 Uhr ROUNDUP: Zulieferer Brose und Schaeffler bauen E-Mobilität in China aus
18:14 Uhr Millionenstrafe gegen Exxon wegen Verstoß gegen Russland-Sanktionen
18:12 Uhr DGAP-Adhoc: KROMI Logistik AG: Veränderungen im Vorstand (deutsch)
18:12 Uhr Ölpreise gefallen - Gewinnmitnahmen belasten
18:00 Uhr DGAP-News: mybet Holding SE: Vorstandsmandat von Markus Peuler turnusgemäß verlängert (deutsch)
17:57 Uhr DGAP-News: SYZYGY AG: SYZYGY erzielt Umsätze von 30,3 Mio. im 1. Halbjahr und bestätigt Prognose für...
17:52 Uhr Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Südeuropa-Renditen sinken nach EZB
17:51 Uhr Zulieferer Brose sieht Zukunft des Elektroautos in China
17:51 Uhr Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach EZB-Entscheid vom starken Euro gebremst
17:49 Uhr AKTIEN IM FOKUS 2: Lufthansa am Dax-Ende - Luftfahrtwerte unter Druck
17:48 Uhr Nord Stream 2 legt Teile der geplanten Ausgleichsmaßnahmen auf Eis
17:47 Uhr ROUNDUP: Emirat Kuwait weist iranische Diplomaten aus
17:45 Uhr AKTIE IM FOKUS 2: Adva erschüttert mit Ausblick das Vertrauen der Anleger
17:38 Uhr DGAP-Adhoc: iFinance PCC PLC: Audited Financial Statements 2016 (deutsch)
17:34 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 21. Juli 2017
17:34 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 27. Juli 2017
17:34 Uhr Iran bestellt Kuwaits Geschäftsträger ein
17:25 Uhr ROUNDUP: Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8058

Titel aus dieser Meldung

-0,96%
-1,00%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.