Marktübersicht

Dax
12.224,50
0,12%
MDax
24.562,00
-0,14%
BCDI
143,96
0,00%
Dow Jones
21.513,17
-0,31%
TecDax
2.261,75
-0,07%
Bund-Future
162,50
0,04%
EUR-USD
1,17
0,21%
Rohöl (WTI)
46,66
0,56%
Gold
1.257,76
0,19%
16:13 21.04.17

ROUNDUP: 2,8 Millionen Beschäftigte haben befristeten Job

BERLIN (dpa-AFX) - Die Zahl der Beschäftigten mit befristetem Job ist innerhalb von zehn Jahren von rund 2 auf 2,8 Millionen gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, die der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Berlin vorlag. Die "Rheinische Post" berichtete zuerst darüber.

Vor allem Frauen und junge Menschen arbeiten demnach mit befristeten Verträgen. Während 7,6 Prozent der weiblichen Beschäftigten einen Arbeitsvertrag auf Zeit haben, sind es bei den Männern 6,5 Prozent.

Zudem habe mehr als jeder fünfte Berufstätige zwischen 15 und 24 Jahren eine befristete Beschäftigung. Bei den 25- bis 34-Jährigen sind es 13,1 Prozent. Ausländer verrichten mit gleichfalls 13 Prozent etwa doppelt so oft einen befristeten Job wie Deutsche.

Der Anteil der Befristungen fällt in den einzelnen Branchen unterschiedlich aus. Die meisten verzeichnet die Sparte Erziehung und Unterricht mit 12,7 Prozent, gefolgt vom Gastgewerbe, wo jeder zehnte Arbeitnehmer einen Job auf Zeit hat, und vom Gesundheits- und Sozialwesen mit 8,8 Prozent befristeter Beschäftigung. Die Regierung stützt sich bei ihren Angaben auf eine Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

Die gewerkschaftspolitische Sprecherin der Linken, Jutta Krellmann, die die Anfrage gestellt hatte, sagte: "Befristete Arbeitsverträge wirken wie die Anti-Baby-Pille." Für Zukunftsplanung oder Gründung einer Familie sei die Sicherheit eines unbefristeten Jobs nötig. Unbefristete Arbeitsverträge müssten wieder die Regel werden. "Ein erster Schritt dahin ist das Verbot der sachgrundlosen Befristung."

Die Arbeitgeber entgegneten, Befristungen dürften nicht schlechtgeredet werden. "Faktisch sind sie ein Sprungbrett in den Beruf: Sie senken Arbeitslosigkeit und steigern Beschäftigung", sagte ein Sprecher ihres Verbands BDA. "Wenn es darum geht, etwa wegen Elternzeit abwesende Beschäftigte zu ersetzen, sind Befristungen unverzichtbar: Sie erleichtern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie."

Der Anteil der befristet Beschäftigten an allen abhängig Erwerbstätigen liege seit Jahren zudem unter 10 Prozent, zuletzt 2015 bei 7,8 Prozent, so die BDA. Die Steigerung der Zahl der befristeten Jobs ging demnach mit der Zunahme der Beschäftigung in Deutschland insgesamt einher.

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach forderte dagegen: "Wir dürfen nicht länger zusehen, wie gerade junge Menschen sich von Befristung zu Befristung hangeln und weder die private noch berufliche Zukunft planen können." Zumindest befristete Arbeitsverträge ohne sachlichen Grund gehörten abgeschafft./bw/DP/mis



Quelle: dpa


News und Analysen

08:30 Uhr DGAP-News: STADA Arzneimittel AG: Vorstand und Aufsichtsrat der STADA empfehlen Annahme des erneuten...
08:27 Uhr Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte Erholungsversuch starten
08:24 Uhr WDH/Vivendi lässt sich Chef-Abgang bei Telecom Italia 25 Millionen Euro kosten
08:17 Uhr Devisen: Euro erholt sich von Verlusten
08:15 Uhr Aktien Asien: Ohne klare Richtung - Warten auf Fed-Zinssitzung
08:14 Uhr IRW-News: Alabama Graphite Corp.: Alabama Graphite erhält ADEM-Genehmigung für das endgültige...
08:14 Uhr IRW-News: Marapharm Ventures Inc.: Marapharm Ventures Inc. (Marapharm) berichtet über den aktuellen...
08:13 Uhr ROUNDUP: Covestro steigert Gewinn und Umsatz deutlich - Prognosen bestätigt
08:07 Uhr OTS: Verlagsgruppe Handelsblatt / Verlagsgruppe Handelsblatt übernimmt ...
08:06 Uhr Steigende Preise bei Speicherchips treiben Hynix-Gewinn im zweiten Quartal
08:06 Uhr HSBC: RYANAIR Holding "buy"
08:05 Uhr Deutschland: Einfuhrpreise steigen deutlich schwächer
08:02 Uhr IRW-News: Veritas Pharma Inc. : Veritas Pharma ernennt renommierten Agrarwissenschaftler und...
08:01 Uhr OTS: Rentablo GmbH / Rentablo Finanzmanager sorgt für Durchblick bei der ...
08:00 Uhr DGAP-News: Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG: LUDWIG BECK Konzern zeigt sich mit dem...
07:58 Uhr DGAP-News: Liberty One Lithium ernennt Brad Nichol zum CEO (deutsch)
07:55 Uhr IRW-News: Centurion Minerals Ltd.: Centurion schließt erste Tranche der Privatplatzierung über 251.000 $
07:38 Uhr Aixtron-Umbau schreitet voran - Umsatzprognose erhöht
07:34 Uhr dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte sich vor Ifo erholen
07:33 Uhr DGAP-News: STRATEC im ersten Halbjahr 2017 mit weiterem Umsatzwachstum (deutsch)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8048

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!

Volltextsuche


Performance Dax-Aktien 1. Halbjahr 2017

Platz: 30
Unternehmen: Daimler
Von 70,71 auf 63,55 Euro
Performance: -10,13%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.