Dax
11.828,50
0,20%
MDax
23.411,00
-0,92%
TecDax
1.891,75
-1,28%
BCDI
142,49
0,00%
Dow Jones
20.821,76
0,05%
Nasdaq
5.342,05
0,28%
EuroStoxx
3.318,00
-0,61%
Bund-Future
166,32
0,33%
18:46 11.01.17

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Trump enttäuscht - 'Footsie' aber auf Rekordhoch

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die mit Spannung erwartete Pressekonferenz von Donald Trump hat die Anleger an Europas Börsen am Mittwoch eher enttäuscht. Zumindest bis zum Zeitpunkt des Börsenschlusses hatte der künftige US-Präsident mit seinen Aussagen keine Begeisterung geweckt, im Gegenteil: Die wichtigsten Börsenindizes gerieten in den letzten Handelsminuten unter Druck und folgten damit dem tonangenenden Dow Jones Industrial , der kurz ins Minus rutschte. Trump hatte sich skeptisch zur Preisgestaltung in der Pharmabranche geäußert und so den gesamten Sektor belastet.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,05 Prozent höher bei 3307,94 Punkten. Damit knüpfte der Leitindex der Eurozone gleichwohl an seine verhaltene Entwicklung seit Wochenbeginn an. Für den französischen CAC-40 -Index ging es um 0,01 Prozent auf 4888,71 Zähler nach oben.

Der britische FTSE 100 ("Footsie") schaffte nach guten britischen Industrieproduktionsdaten ungeachtet seines jüngsten Rekordlaufs erneut ein Hoch bei 7328,51 Punkten und schloss 0,21 Prozent im Plus bei 7290,49 Punkten. Das Pfund rutschte indes gegenüber dem US-Dollar auf den tiefsten Stand seit Oktober ab. Eine schwache Landeswährung erleichtert den britischen Unternehmen den Export.

In London sorgte eine Hochstufung durch die US-Bank Morgan Stanley für Auftrieb bei den Aktien des Telekom-Konzerns BT Group - die Papiere zogen um gut 2 Prozent an.

Bei der Supermarktkette Sainsbury führten erfreuliche Aussagen zur Geschäftsentwicklung zu einem Kursanstieg von 1 Prozent. Die Umsatzentwicklung der Briten auf vergleichbarer Verkaufsfläche habe im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen übertroffen, hieß es in einer Studie der Bank Barclays.

Am CAC-40-Ende fielen die Papiere des Versorgers Engie um rund 3 Prozent, nachdem der französische Staat seine Beteiligung um 4,1 Prozent reduziert hatte. Er hält nun noch 28,7 Prozent. Für die Anteilsscheine des Wettbewerbers EDF ging es um mehr als 2 Prozent bergab.

Rohstoffwerte profitierten derweil mit plus 1,41 Prozent weiter von den am Vortag veröffentlichten chinesischen Erzeugerpreisen, die im Dezember so kräftig wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr gestiegen waren./la/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

17:35 Uhr MOBIL-MESSE/ROUNDUP: Huawei stellt neue Smartphones P10 und P10 Plus vor
17:35 Uhr MOBIL-MESSE: Motorola will Amazons Assistentin Alexa integrieren
15:47 Uhr MOBIL-MESSE: Huawei stellt neue Smartphones P10 und P10 Plus vor
15:37 Uhr 'WamS': Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung
15:31 Uhr Ermittler verhören Samsungs De-facto-Chef zu Korruptionsvorwurf
15:24 Uhr ROUNDUP/Union gegen Schulz: Kanzlerin lehnt 'Agenda 2010': -Korrektur strikt ab
15:19 Uhr Höhere Verteidigungsausgaben: Merkel sieht Deutschland in der Pflicht
15:15 Uhr Vogelgrippe-Risiko weiter hoch - Frühlingssonne könnte Gefahr mindern
15:01 Uhr MOBIL-MESSE/ROUNDUP: LG präsentiert neue Geräte - G6 mit großem Bildschirm
14:52 Uhr Kipping ruft Schulz zur Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen auf
14:52 Uhr Grüne wollen Anspruch auf Arbeitslosengeld schon nach vier Monaten
14:51 Uhr Tausende Bankkunden beschweren sich bei Bafin - Fallzahlen gesunken
14:51 Uhr Chaosnacht im Athener Stadtviertel Exarchia
14:51 Uhr Noch viele Hürden auf dem deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt
14:50 Uhr Peking beruft neuen Chef der Bankenaufsicht
14:50 Uhr Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
14:49 Uhr Weitere Reformen: Griechen fügen sich ihrem Schicksal
14:49 Uhr Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung - Zuversicht für die Trump-Ära
14:48 Uhr Söder verteidigt Agenda 2010 gegen Schulz
14:43 Uhr 'Spiegel': Auch Mieter sollen von Solaranlagen profitieren
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7911

Titel aus dieser Meldung

-0,60%
-0,17%
-0,66%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.